Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
150 Gramm Kokainpaste in Cremetöpfchen beschlagnahmt

Kriminalität 150 Gramm Kokainpaste in Cremetöpfchen beschlagnahmt

Zollbeamte haben am Frankfurter Flughafen in einer Postsendung aus Kolumbien 150 Gramm Kokain gefunden, das in Cremetöpfchen versteckt war. Wie das Hauptzollamt Frankfurt am Freitag mitteilte, befanden sich in dem Paket sechs Töpfchen einer Gesichtscreme mit der spanischen Aufschrift "Crema de Ro-sas".

Voriger Artikel
Tod einer dreifachen Mutter: Mutmaßlicher Täter in U-Haft
Nächster Artikel
Vierter Verdächtiger nach Explosion in Shisha-Bar in Haft

Kokain.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Frankfurt/Main. Bereits auf einem Röntgenbild seien ungewöhnliche Schatten sichtbar geworden. Beim Öffnen der Ware sei eine pastenartige Substanz zum Vorschein gekommen, der anschließende Rauschgiftschnelltest fiel positiv aus. Der Fund gelang den Angaben zufolge bereits Mitte August.

Das Hauptzollamt Frankfurt am Main stellte im Jahr 2016 bei 4675 Aufgriffen am Flughafen rund fast 5300 Kilogramm Rauschgift sicher. 34 Drogenkuriere wurden vorläufig festgenommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr