Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
150 000 Euro Sachschaden bei Lastwagenbrand

Unfälle 150 000 Euro Sachschaden bei Lastwagenbrand

Beim Brand eines Lastwagens auf der Autobahn 4 ist ein Sachschaden von rund 150 000 Euro entstanden. Der 54 Jahre alte Fahrer hatte am Freitagmorgen zwischen dem Autobahndreieck Kirchheim und der Anschlussstelle Bad Hersfeld in Fahrtrichtung Dresden Rauch aus dem Motorraum festgestellt, wie die Polizei mitteilte.

Voriger Artikel
Polizei stellt Waffen und Schwarzpulver sicher
Nächster Artikel
Zoll stellt dank Spürhund "Uno" Schildkrötenpanzer sicher

Eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr".

Quelle: Armin Weigel/Archiv

Bad Hersfeld. Als er auf dem Standstreifen stoppte, schlugen bereits Flammen aus dem Motor. Der Fahrer koppelte den Auflieger des Lkw ab und fuhr die Zugmaschine noch rund 100 Meter nach vorne. Er selbst blieb unverletzt. Die Ursache für den Brand war zunächst unklar.

Das Feuer konnte von der Feuerwehr gelöscht worden, die Zugmaschine brannte aber komplett aus. Bei dem Einsatz wurde die Fahrbahn mit Löschwasser und Löschschaum sowie auslaufendem Öl und Dieselkraftstoff verunreinigt. Zunächst war wegen der Reinigungsarbeiten nur der linke Fahrstreifen freigegeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr