Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
"Nacht der Museen" am 10. Mai: Eintritt wird teurer

Feste "Nacht der Museen" am 10. Mai: Eintritt wird teurer

Der Eintritt für die "Nacht der Museen" in Frankfurt und Offenbach wird teurer. Weil die Museen ihre Preise erhöht haben, kosten die Tickets in diesem Jahr 14 statt 12 Euro.

Voriger Artikel
Kultursommer in Mittelhessen zeigt "echt freche" Stücke
Nächster Artikel
Von Woyzeck bis Cinderella - Landestheater Marburg mit neuem Programm

Die Tickets für die «Nacht der Museen» werden teurer.

Quelle: F.Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. Am 10. Mai laden 46 Museen und Kulturinstitutionen sowie zahlreiche Galerien zu Sonderführungen, Konzerten, Performances, Lesungen und Partys in Frankfurt und Offenbach, wie die Veranstalter am Donnerstag in Frankfurt berichteten.

Die meisten Orte haben dann bis 2.00 Uhr morgens geöffnet; sie sind durch Shuttle-Busse und per Schiff verbunden. Die Veranstalter rechnen wie in den vergangenen Jahren mit 30 000 bis 40 000 Besuchern. Erstmals dabei sind die Goethe-Universität und das Dach des Einkaufscenters Skyline-Plaza; an neuem Ort - in einem Brückenbogen im Ostend - präsentiert sich der Kunstverein Familie Montez. Nach einer Pause wieder dabei ist das Eintracht-Museum.

Der Kunstverein am Römer lädt zu einer "Nacht der lebenden Toten"; im Museum für Angewandte Kunst kocht der Direktor höchstpersönlich Suppe; bei der traditionellen Benefiz-Auktion gibt es nicht nur Bilder zu ersteigern, sondern auch einen Gutschein, um mit Städelschul-Professor Tobias Rehberger zu kochen. Im Museum für Kommunikation gibt es eine Travestie-Show, im historischen Museum einen Tanzkurs.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr