Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Museum in Hessens schmalstem Fachwerkhaus steht vor Eröffnung

Museen Museum in Hessens schmalstem Fachwerkhaus steht vor Eröffnung

In Hessens schmalstem Fachwerkhaus wird am kommenden Sonntag in Bad Orb im Spessart ein Museum eröffnet. Im Helmut-Jahn-Museum werden fortan Werke des bis zu seinem Tod in dem Gebäude wohnenden Künstlers ausgestellt, wie die Schwester Helga Schoenewolf-Jahn sagte.

Voriger Artikel
Siebte "Luminale" nur in Frankfurt und Offenbach
Nächster Artikel
Nach "Die Welt von oben": Interviews mit 6000 Menschen in 84 Ländern

Das schmalste Fachwerkhaus von Hessen wird Museum.

Quelle: Jörn Perske/Archiv

Bad Orb. Ihr Bruder war am 16. März 2013 im Alter von 76 Jahren verstorben. "Im Gedenken an ihn und sein Wirken will ich das Haus fortführen und es zu einer kulturellen Begegnungsstätte machen", sagte die Mainzerin. Sie ließ das Gebäude renovieren und herrichten.

Das Gebäude in der Kirchgasse gilt aus Sicht der Stadt Bad Orb als "Hessens schmalstes Fachwerkhaus", weil es an einer Fassadenseite nur eine Breite von 1,58 Metern misst. Es hat sich zu einer viel fotografierten Touristen-Attraktion entwickelt.

Die Eröffnung des Museums wird am Sonntag von literarischen und musikalischen Beiträgen begleitet. Jahn war für seine großformatigen abstrakt-expressiven Bilder bekannt. Im Mini-Museum sind neben Bildern auch Plastiken, Zeichnungen und Texte ausgestellt - insgesamt gibt es mehr als 40 Exponate.

Am darauffolgenden Sonntag (23. März, 11.00 Uhr) wird im Brüder-Grimm-Haus in Steinau an der Straße (Main-Kinzig-Kreis) eine Ausstellung zu Helmut Jahn gezeigt. In der Werkschau werden Bilder und humorige Texte präsentiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr