Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
"Fotografie Forum Frankfurt" zeigt neue Räume

Museen "Fotografie Forum Frankfurt" zeigt neue Räume

Zu seinem 30-jährigen Bestehen hat das "Fotografie Forum Frankfurt" seine neuen Räume in der Nähe des Römers vorgestellt. Seit drei Jahrzehnten ist die Organisation Plattform für Fotografen und Fotografie-Interessierten.

Frankfurt/Main. Nach sechs Jahren, in denen die gemeinnützige Organisation ohne feste Räumlichkeiten dastand, öffnet sie ab 16. Mai ihre Türen wieder fürs Publikum.

Neu ist die Präsenzbibliothek im Obergeschoss des Hauses. "Hier können Interessierte in unseren 2500 Werken über die Fotografie schmökern", sagte Geschäftsführerin Sabine Seitz am Donnerstag. In dem 300 Quadratmeter großen Ausstellungsraum in der Braubachstraße werden in diesem Jahr unter anderem Viviane Sassen und Davide Monteleone ihre Fotos zeigen. Außerdem plant der Verein eine Ausstellung zeitgenössischer Portrait-Fotografien, Workshops sowie eine Schau zum hundertjährigen Jubiläum der Leica-Kamera. Auch der "Carmignac Gestion Photojournalism Award" wird in diesem Jahr wieder verliehen. Das "Fotografie Forum Frankfurt" finanziert sich durch seine Mitglieder, bislang sind es 330.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur