Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Ex-Documenta-Chef Jan Hoet gestorben

Kunst Ex-Documenta-Chef Jan Hoet gestorben

Der frühere Documenta-Chef und langjährige Museumsdirektor Jan Hoet ist am Donnerstag im Alter von 77 Jahren in Gent gestorben. Das berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga.

Voriger Artikel
Städel Museum zeigt umfangreiche Retrospektive zu Emil Nolde
Nächster Artikel
Lithographien sollen Welterbe werden: Projekt begonnen

Jan Hoet ist tot.

Quelle: Friso Gentsch/ Archiv

Brüssel/Kassel. Hoet leitete 1992 nach früheren Angaben die neunte Documenta-Ausstellung für zeitgenössische Kunst in Kassel. In Belgien war er unter anderem als Stifter und Direktor des Stedelijk Museum voor Actuele Kunst in Gent bekannt. In seiner Heimatregion Flandern galt Hoet als der "Kunstpapst".

Hoet war auch Gründungsdirektor des vom Star-Architekten Frank O. Gehry entworfenen, 30 Millionen Euro teuren Museums MARTa in Herford in Ostwestfalen. Nach seinem Abschied aus Herford war Hoet 2009 verantwortlich für das Kunstprojekt "Colossal.Kunst-Fakt-Fiktion", das in Osnabrück an die Varus-Schlacht vor 2000 Jahren erinnerte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr