Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Medien

"Wer wird Millionär": Millionenfrage bleibt unbeantwortet

Quizkandidatin Jutta Tegeler-Mehl hat die Millionenfrage in der Sendung "Wer wird Millionär?" nicht beantwortet. Die 67-jährige Projektentwicklerin im Ruhestand ist stattdessen bei Frage 15 mit 500 000 Euro ausgestiegen.
Günther Jauch.

Günther Jauch.

© Rolf Vennenbernd/Archiv

Berlin. Ihre Joker hatte sie zu dem Zeitpunkt bereits aufgebraucht. RTL-Quizmaster Günther Jauch wollte in der Sendung am Montagabend von ihr wissen: "Welchen Eintrag findet man im "Urduden" von 1880 nicht?" Zur Auswahl standen die Antworten: "A: Mikrophon", "B: Dynamit", "C: Batterie", "D: Glühlampe". Richtig wäre die Antwort D gewesen.

Zuvor hatte die Kandidatin aus Eltville im Rheingau noch bei der Frage richtig gelegen, wer beim Urlaub im Schwarzwald grundsätzlich die sogenannte Zwei-Meter-Regel beachten müsse, die das Befahren von Waldwegen mit geringerer Breite untersagt: Nämlich Mountainbiker und nicht etwa Hundebesitzer, Wohnmobilfahrer oder Nichtschwimmer.

Schlagfertig und unerschrocken war Jutta Tegeler-Mehl schon früher. Als Jugendliche hatte sie einen 700er BMW, mit dem sie an mehreren Rennen teilnahm. Für eine Saison war sie sogar Westfalenmeisterin. Und im Urlaub in Costa Rica schnappte sie sich laut RTL bei einer Tour durch den Dschungel einmal eine Riesenschlange, damit die anderen sie besser fotografieren konnten. Beim Thema Duden war sie diesmal lieber vorsichtig.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Medien – "Wer wird Millionär": Millionenfrage bleibt unbeantwortet – op-marburg.de