Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Umwelt

Vorbereitung auf schrittweise Rückkehr des Wolfs in Hessen

Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) geht von einer schrittweisen Rückkehr des Wolfes in Hessen aus. "Wir rechnen mit mehr Einzelwölfen in Hessen in der nächsten Zeit", sagte die Ministerin am Montag in Wiesbaden.
Die hessische Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen).

Die hessische Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen).

© Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Dass ein Wolfsrudel im Land heimisch wird, stehe zwar nicht unmittelbar bevor. Hessen müsse sich aber darauf vorbereiten und dabei die Sorgen und Ängste aus der Bevölkerung, aber vor allem der Nutztierhalter ernst nehmen.

Mit einem Präventionsprogramm und Verhaltensregeln beim Kontakt mit den Tieren will das Umweltministerium auf die Rückkehr der Tiere vorbereiten. Alle Regierungspräsidien seien bereits mit einem elektronischen Herdenschutzzaun ausgestattet worden. Diesen können sich Schafhalter ausleihen, wenn sie nachweisen, dass ein Wolf ein Schaf gerissen hat. Ab Herbst werden nach Angaben von Hinz zudem in allen hessischen Landkreisen zwei Wolfsexperten ausgebildet, um als erste Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung zu stehen.

In Hessen waren in den vergangenen Monaten mehrere Wölfe gesichtet worden. Jäger berichteten davon, dass ein Wolf in eine Fotofalle im Lahn-Dill-Kreis getappt sei. Zwei weitere Tiere wurden tot geborgen: Sie wurden im Frühjahr im Kinzigtal und bei Frankfurt überfahren. Zuvor hatte von 2006 bis 2011 ein Wolf als Einzelgänger im Reinhardswald gelebt. Er starb an einer natürlichen Todesursache.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Einfach nur lecker: Spinat-Tagliatelle mit Calamaretti auf einem Zucchinibett. Foto: Patricia Grähling Besser Esser

Leckereien aus selbstgemachter Pasta

Schnell und einfach zubereitet und dabei leicht und lecker: Italienische Pasta ist ein vielfältiges Gericht. Dario Pilia serviert Spinat-Tagliatelle gerne mit Calamaretti. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Umwelt – Vorbereitung auf schrittweise Rückkehr des Wolfs in Hessen – op-marburg.de