Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kriminalität

Schlag gegen Rocker-Kriminalität: Drei Festnahmen 

Die Polizei geht mit einer groß angelegten Durchsuchung in sechs Bundesländern gegen die rockerähnliche Gruppe der Osmanen vor. Drei Männer werden festgenommen.
Etwa 1000 Polizisten durchsuchen Objekte im Rocker-Milieu.

Etwa 1000 Polizisten durchsuchen Objekte im Rocker-Milieu.

© Peter Kneffel/Archiv

Wiesbaden. Mehr als 1000 Polizeikräfte haben in Bayern und fünf weiteren Bundesländern Wohnungen, Gewerberäume und Büros im Rocker-Milieu durchsucht. Drei Männer wurden dabei am Mittwoch in Hessen und im Saarland festgenommen, wie die Polizei in Saarbrücken bestätigte. Schwerpunkt der Aktion gegen die Osmanen Germania, die als türkisch-nationalistisch gelten, war Hessen, wie Sprecher des Innenministeriums und des Landeskriminalamtes (LKA) in Wiesbaden sagten.

Insgesamt wurden rund 50 Örtlichkeiten durchsucht. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und das LKA in Wiesbaden teilten am Mittwoch mit, es habe Aktionen bei einer "rockerähnlichen Gruppierung" in Hessen, Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hamburg gegeben. Diese dauerten am Vormittag noch an. Einzelheiten zu den Festnahmen sagten die Ermittler zunächst nicht.

Gesucht wurde den Angaben zufolge nach Waffen, Munition, Betäubungsmitteln, Schriftstücken und anderen Beweismitteln, die konkretere Hinweise auf illegale Geschäfte geben können. "Wir haben alle durchsuchten Objekte unter Kontrolle", schrieb das LKA auf Twitter. Was sichergestellt wurde, war zunächst noch unklar.

Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) nannte die Aktion einen "sorgfältig geplanten Schlag gegen die Organisierte Kriminalität in der Bundesrepublik". Von den Durchsuchungen solle eine klare Botschaft ausgehen: "Egal in welcher Kutte Kriminelle glauben, sich in unserem Land betätigen zu können, wir werden gemeinsam mit aller Härte des Rechtsstaats gegen sie vorgehen."

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Kriminalität – Schlag gegen Rocker-Kriminalität: Drei Festnahmen  – op-marburg.de