Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Wissenschaft

Neue Methode zur Erfassung von Wolfs-Erbgut

Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstitutes in Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) haben eine neue Methode entwickelt, um den "genetischen Fingerabdruck" von Wölfen zu nehmen.
Es gibt eine neue Methode zur Erfassung von Wolfs-Erbgut.

Es gibt eine neue Methode zur Erfassung von Wolfs-Erbgut.

© D. Ebener/Archiv

Gelnhausen. Das neue Verfahren soll schneller, kostengünstiger sowie qualitativ besser und zuverlässiger sein als bisherige Methoden, wie das Institut am Dienstag mitteilte.

Mit der neuen Methode lassen sich den Angaben zufolge bestimmte Mutationen in DNA-Strängen nachvollziehen. Die Wissenschaftler versprechen sich einen standardisierten Austausch zwischen verschiedenen Laboren, was eine verbesserte internationale Wildtierbeobachtung ermögliche. "Das ist wichtig, weil sich Wölfe nicht an Staatsgrenzen halten", sagte Carsten Nowak, Leiter des Fachgebietes Naturschutzgenetik am Forschungsinstitut. Weite Wanderungen werden bei Wölfen regelmäßig dokumentiert und machen eine länderübergreifende Vernetzung von Experten laut Nowak notwendig.

"Sollte das Pilotprojekt erfolgreich sein - und danach sieht es aus - werden wir auch weitere Wildtiere wie Wildkatzen, Biber, Fischotter und Braunbären aufnehmen", stellt Robert Kraus, Leitautor der Studie, in Aussicht. Die Studie erschien kürzlich im Fachjournal "Molecular Ecology Resources".

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Einfach nur lecker: Spinat-Tagliatelle mit Calamaretti auf einem Zucchinibett. Foto: Patricia Grähling Besser Esser

Leckereien aus selbstgemachter Pasta

Schnell und einfach zubereitet und dabei leicht und lecker: Italienische Pasta ist ein vielfältiges Gericht. Dario Pilia serviert Spinat-Tagliatelle gerne mit Calamaretti. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Wissenschaft – Neue Methode zur Erfassung von Wolfs-Erbgut – op-marburg.de