Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Museen

Demandt leitet künftig Städel, Liebieghaus und Schirn

Die Nachfolge von Max Hollein in Frankfurt ist jetzt vollständig geklärt: Kunsthistoriker Philipp Demandt übernimmt alle drei Direktoren-Posten. Im Oktober soll er anfangen.
Der neue Städel-Chef Philipp Demandt.

Der neue Städel-Chef Philipp Demandt.

© Oliver Mark/StädelMuseum/dpa

Frankfurt/Main. Der neue Städel-Chef Philipp Demandt übernimmt wie sein Vorgänger Max Hollein auch die Leitung der Schirn in Frankfurt. Damit wird der Kunsthistoriker Direktor der beiden unabhängigen Museen Städel und Liebieghaus Skulpturensammlung sowie der städtischen Ausstellungshalle Schirn. Der Berufung als Direktor der Kunsthalle müsse aber noch der Magistrat zustimmen, teilte das Kulturdezernat am Freitag mit. Der 45-Jährige leitet derzeit die Alte Nationalgalerie in Berlin und soll Anfang Oktober in Frankfurt anfangen.

Die Städel-Verwaltung hatte bereits Ende Juni mitgeteilt, dass Demandt neuer Chef von Städel und Liebieghaus wird. Über die Leitung der Schirn sollte aber erst nach dem Amtsantritt der neuen Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) entschieden werden.

Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) freute sich am Freitag über "einen Erfolg für unsere Kulturstadt". "Die bewährte Zusammenarbeit unserer kreativen und experimentellen Schirn mit dem traditionsreichen Frankfurter Städel bietet auch für die Zukunft gute Perspektiven."

Demandt sprach von einer "großen Freude und Herausforderung". Seine "bisherige Ausstellungstätigkeit" sei auch "oft von der Suche nach dem Außergewöhnlichen, Neuen, Unentdeckten geprägt gewesen - über die Grenzen der kunsthistorischen Kategorien hinaus".

Mit Demandt als Schirn-Direktor sei die Eigenständigkeit und das unverwechselbare Profil der Kunsthalle gesichert, die vor allem bei einem jüngeren Publikum beliebt sei, sagte Hartwig. "Die Schirn Kunsthalle mit ihren im Zeitgenössischen verankerten Ausstellungen hat in den vergangenen Jahren einen hochinteressanten, korrespondierenden Gegenpol zum Städel Museum dargestellt."

Der österreichische Kunsthistoriker Max Hollein (47) hatte Frankfurt nach 15 Jahren gen USA verlassen. Seit Anfang Juni ist seine Dreifachstelle vakant.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Museen – Demandt leitet künftig Städel, Liebieghaus und Schirn – op-marburg.de