Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Wissenschaft

Expertin: Präventionsprogramme erreichen radikale Muslime zu selten

Präventionsprogramme zum Schutz junger Muslime vor der Radikalisierung haben nach Ansicht von Experten oft nicht den gewünschen Erfolg. "Wenn man die Statistik ansieht, muss man sagen, dass die Hinwendung zum gewalttätigen Islam nicht gebrochen worden ist", sagte die Direktorin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam (FFGI), Prof. Susanne Schröter, am Freitag in Frankfurt zum Auftakt einer internationalen Konferenz zur Islamismus-Prävention.
Expertin des FFGI informiert zu Präventions - und Deradikalisierungsprogrammen.

Expertin des FFGI informiert zu Präventions - und Deradikalisierungsprogrammen.

© O. Berg/Archiv

Frankfurt/Main. In keinem der Länder, die auf der Konferenz ihre Präventionsprogramme vorstellen, gebe es eine signifikante Abschwächung der Radikalisierung. "Auch die Anzahl der Syrien-Reisenden steigt ungebrochen", sagte Schröter. Eine mögliche Ursache ist aus ihrer Sicht, dass es in vielen Ländern weder eine klare Idee noch Auswertung gebe. "Das scheint mir der Knackpunkt zu sein: dass man zwar vieles probiert, aber keine klaren Kriterien hat, nach denen man beurteilt, ob es was gebracht hat."

Auf der Tagung "Prävention und Deradikalisierung zwischen Anspruch und Wirklichkeit" stellen Experten aus neun Ländern die Konzepte ihrer Nationen vor und vergleichen die Erfolgsaussichten. 

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Einfach nur lecker: Spinat-Tagliatelle mit Calamaretti auf einem Zucchinibett. Foto: Patricia Grähling Besser Esser

Leckereien aus selbstgemachter Pasta

Schnell und einfach zubereitet und dabei leicht und lecker: Italienische Pasta ist ein vielfältiges Gericht. Dario Pilia serviert Spinat-Tagliatelle gerne mit Calamaretti. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Wissenschaft – Expertin: Präventionsprogramme erreichen radikale Muslime zu selten – op-marburg.de