Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Luftverkehr

Unternehmer fordern weiteren Flugbetrieb am Hahn

Kurz vor Ende der Frist für konkrete Angebote für den Flughafen Hahn haben sich Unternehmen aus der Region in einem Brief an die Landesregierung für den Erhalt des Flugbetriebes ausgesprochen.
Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD).

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD).

© Arne Dedert/Archiv

Mainz/Hahn. "Sichern Sie den Flugbetrieb am Flughafen Frankfurt-Hahn auch über den Verkauf hinaus ab", heißt es in dem kürzlich an die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) gerichteten Schreiben, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. "Damit erhalten Sie nicht nur viele hundert Arbeitsplätze hier am Standort, sondern stärken auch die Wirtschaftskraft der Region."

Zu den Unterzeichnern des Briefes zählen unter anderem die Frachtabfertiger Hahn Cargo Services und VG Cargo. Sie befürchten beispielsweise ohne Flugbetrieb das Ende für 120 Mitarbeiter. Mit dabei ist auch das Busunternehmen Bohr, das Liniendienste vom Hahn nach Frankfurt, Mainz und Luxemburg anbietet und 100 Arbeitsplätze in Gefahr sieht. Weitere Unterzeichner sind etwa der Abfertiger Serve & Smile Dienstleistungs-GmbH und die Flugzeugwartungsfirma Haitec.

"Wir fordern Sie daher auf, bei den Verhandlungen nicht nur den Erlös des Verkaufs, sondern auch die wirtschaftlichen Folgen ihrer Entscheidung im Blick zu behalten", heißt es weiter. Die Gefahr fehlender Steuereinnahmen und Mehrbelastungen durch steigende Arbeitslosenzahlen sollten bedacht werden. Die Frist für konkrete Angebote endet an diesem Freitag (28. Oktober).

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Luftverkehr – Unternehmer fordern weiteren Flugbetrieb am Hahn – op-marburg.de