Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Bundesbank

Geschäft mit chinesischer Währung in Deutschland wächst

Das Geschäft mit Chinas Währung Renminbi (Yuan) in Deutschland wächst. Seit dem Frühjahr 2014 hat sich die Zahl der in Deutschland in Renminbi (RMB) ausgegebenen Wertpapiere auf 21 Milliarden RMB mehr als vervierfacht, wie die Deutsche Bundesbank am Montag in Frankfurt mitteilte.

Frankfurt/Main. Seinerzeit hatten die Bundesbank und die chinesische Zentralbank vereinbart, am Finanzplatz Frankfurt das erste Handelszentrum für die chinesische Währung im Euroraum aufzubauen. "Wir können bereits jetzt auf eine sehr positive Entwicklung des Renminbi-Geschäfts in Deutschland zurückblicken", sagte Bundesbank-Vorstand Joachim Nagel.

Seit Juli 2014 können deutsche institutionelle Investoren direkt in China investieren, im Herbst nahm die Bank of China die Arbeit als Drehscheibe für Geschäfte mit dem Yuan in Frankfurt auf. "Es geht aus unserer Sicht darum, eine nachhaltige finanzwirtschaftliche Begleitung der wachsenden Handels- und Investitionsbeziehungen mit China zu erreichen", erklärte Nagel.

Auf Unternehmensebene seien zahlreiche Projekte angelaufen. Das werde zur weiteren internationalen Verbreitung des Renminbi führen.

Durch das Handelszentrum in Frankfurt können Firmen bei Geschäften im Riesenmarkt China Geld und Zeit sparen. Denn früher mussten Renminbi-Zahlungen in Hongkong in Dollar abgewickelt werden.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Bundesbank – Geschäft mit chinesischer Währung in Deutschland wächst – op-marburg.de