Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Urteile

Berater weist auf Gesetzesverstoß hin und muss Schadenersatz zahlen

Weil er auf einen Gesetzesverstoß eines Unternehmens hingewiesen hat, ist ein Personalberater zu mehreren tausend Euro Schadenersatz verurteilt worden. Der Mann war vergangenes Jahr von einem Maschinenbau-Unternehmen beauftragt worden, einen geeigneten Bewerber für den Posten eines technischen Verkäufers zu finden, wie das Oberlandesgericht Frankfurt am Freitag mitteilte.

Frankfurt/Main. Der Berater suchte eine Frau aus, erfuhr aber von dem Unternehmen, dass es keine Frau auf der Position haben wollte.

Dies teilte er der abgelehnten Bewerberin mit und riet ihr, wegen eines Verstoßes gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) zu klagen. Tatsächlich erhielt die Frau in einem Vergleich 8 500 Euro Entschädigung.

Das Unternehmen verklagte daraufhin den Personalberater und forderte Schadenersatz in Höhe von insgesamt 11 500 Euro, da ihm die Information über die Ablehnung der Frau vertraulich mitgeteilt worden sei. Das Landgericht Frankfurt hatte die Klage noch abgewiesen, das Oberlandesgericht (OLG) gab der Firma nun teilweise recht. Der Berater muss aber nur ein Drittel des Schadens begleichen, da sich das Unternehmen ein "überwiegendes Mitverschulden" anrechnen lassen müsse. Das Urteil ist nicht anfechtbar.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Einfach nur lecker: Spinat-Tagliatelle mit Calamaretti auf einem Zucchinibett. Foto: Patricia Grähling Besser Esser

Leckereien aus selbstgemachter Pasta

Schnell und einfach zubereitet und dabei leicht und lecker: Italienische Pasta ist ein vielfältiges Gericht. Dario Pilia serviert Spinat-Tagliatelle gerne mit Calamaretti. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Urteile – Berater weist auf Gesetzesverstoß hin und muss Schadenersatz zahlen – op-marburg.de