Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Zehn Kilo sollen weg – Kate Hudson zeigt ihren After-Baby-Body
Mehr Welt Zehn Kilo sollen weg – Kate Hudson zeigt ihren After-Baby-Body
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 30.11.2018
US-Schauspielerin Kate Hudson möchte bis Frühjahr mindestens 10 Kilogramm abnehmen. Quelle: picture alliance / Gcmt/Imaginec
Los Angeles

Acht Wochen nach der Geburt ihrer Tochter Rani Rose zeigt Schauspielerin Kate Hudson bei Instagram stolz ihren After-Baby-Body und macht klar: In den nächsten Wochen wird sie sich nicht den süßen Weihnachtsleckereien hingeben, sondern ein straffes Sportprogramm durchziehen. Warum? „Weil ich noch eine lange Zeit für meine Kinder da sein möchte“, schreibt Hudson unter das Bild, auf dem sie in schwarzer Leggings und bordeauxfarbenem Sport-BH zu sehen ist.

Kate Hudson will gegen ihre Babypfunde ankämpfen

„Also... los geht’s!“, beginnt sie mit der Bildunterschrift des Beitrags. „Die Routine mit unserem Baby wird immer vertrauter und ich bin bereit, mich am Tag ein wenig auf mich zu konzentrieren. Für mich bedeutet das meine Gesundheit.“ Die dreifach Mama weiß, wie schwierig es ist, Kinder und Zeit für sich zu vereinbaren. „Es ist die schwierigste Sache der Welt“ und „haaaaart, sich die Zeit für sich selbst zu nehmen“, schreibt sie in ihrem Beitrag.

Dennoch hat sich die Schauspielerin einiges vorgenommen: Mehr als zehn Kilogramm will sie bis zum Frühjahr abnehmen. Dann stehen Dreharbeiten an. „Ich weiß, dass dies eher nach einem Vorsatz für das neue Jahr klingt. Aber nach Thanksgiving und allen, die sich bei ihrer Gesundheit bedanken, fühle ich mich motiviert, das durchzuziehen.“

Fans sind von Ehrlichkeit begeistert

Bei ihren Fans kommt der Post gut an. „Ich bin Mutter von drei Kindern und finde es sehr schwierig, mir Zeit für mich selbst zu nehmen. Ich danke dir, dass du das geteilt hast“ , oder „Ich danke dir für die Realität von uns Frauen, die du hier zeigst“ und „„Ich liebe Leute, die real sind, Gewicht verlieren, wie jeder andere Mensch auch und keine Angst davor haben, das zu zeigen“.

Von RND/dpa

Wegen technischer Probleme musste Angela Merkel ihren Flug zum G20 Gipfel unterbrechen. Schuld soll ein technischer Defekt an einer Verteilerbox sein. Flugzeuge der Bundesregierung bereiten immer wieder Probleme.

30.11.2018

Laufen über eine Strecke von 21 Kilometern? Ganz schön lang! Das dürften sich auch 258 Teilnehmer eines Halbmarathons in China gedacht haben und kürzten die Route ab.

30.11.2018

Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius will Abschiebung künftig von Verwaltungsmitarbeitern durchführen lassen. So soll die Polizei entlastet werden.

30.11.2018