Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen So wirkt sich die Psyche auf den Job aus
Mehr Welt Wissen So wirkt sich die Psyche auf den Job aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 10.08.2016
Die Zufriedenheit mit dem eigenen Arbeitsplatz hängt weniger vom Gehalt ab. (Symbolbild) Quelle: Oliver Berg
Düsseldorf

Die Zufriedenheit mit dem eigenen Arbeitsplatz hängt einer neuen Studie zufolge offenbar weniger vom Gehalt oder der Tätigkeit ab. Wichtiger sei die allgemeine psychische Stabilität des Beschäftigten, zitierte die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Mittwochsausgabe) aus einer unveröffentlichten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

Demnach sind 53 Prozent der befragten Bürger, die sich emotional als besonders stabil bezeichnen, auch im Job sehr zufrieden. Dagegen seien nur 45 Prozent bei der Arbeit sehr zufrieden, die sich selbst als eher labil einstufen, heißt es in dem Bericht.

"Gutbezahlte haben höheres Vertrauen in andere"

Die Umfrage sieht auch einen Zusammenhang zwischen dem Gehalt und der Fähigkeit, anderen Menschen zu vertrauen. "Gutbezahlte Arbeitnehmer haben ein signifikant höheres Vertrauen in andere als gering entlohnte Arbeitnehmer", zitierte die Zeitung aus der Studie.

Angestellte mit einem Bruttostundenlohn von über 50 Euro hätten demzufolge am häufigsten der Aussage voll zugestimmt, dass sie anderen Menschen im Allgemeinen vertrauen. Dagegen lehnten jene mit einem Stundenlohn von unter 15 Euro diese Aussage am häufigsten entschieden ab.

afp/RND

Wissen Untersuchung von Wissenschaftlern - Islandponys stammen vermutlich aus England

Wissenschaftler haben untersucht, woher die Islandponys ursprünglich stammen. Vermutlich haben Wikinger die Tiere aus England mitgebracht – das verrät ein Gen.

08.08.2016

Wer im Büro arbeitet, kann es oft nicht ändern: Er sitzt fast den kompletten Arbeitstag vor dem Computer. Aber es gibt ein paar Tricks, um trotz der Schreibtischarbeit im Alltag in Bewegung zu kommen. 

08.08.2016
Wissen Schüler machen mehr Fehler - Forscher: Rechtschreibreform ist "ein Flop"

Heißt es das oder dass? Fragen der deutschen Rechtschreibung verunsichern offenbar nicht nur Schüler. Eigentlich sollte die Reform die Rechtschreibung vereinfachen – selbst Forscher halten sie für einen Flop.

08.08.2016