Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Mit der Wetter-Drohne im Südpolarmeer forschen
Mehr Welt Wissen Mit der Wetter-Drohne im Südpolarmeer forschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 09.06.2013
Meteorologen vom Finnischen Meteorologischen Institut, der Universität Bergen und der Hochschule Oestwestfalen-Lippe halten die Drohne in der Hand, die auf dem Forschungsschiff Polarstern Daten zum Wetter sammeln soll. Quelle: dpa
Kapstadt

Sie wollen unter anderem herausfinden, warum die Ausbreitung des antarktischen Meereises leicht zunimmt, während die Meereisbedeckung in der Arktis stetig zurückgeht, teilte das Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut mit.

Die Wetter-Drohne soll dabei in zwei bis drei Metern über der Wasseroberfläche schweben und Daten über Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck sammeln. Bisher war das technisch nur in 50 Metern Höhe möglich. Doch Meteorologen haben festgestellt, dass gerade die Daten aus der darunter liegenden Luftschicht besonders wichtig zur Erforschung des Weltklimas sind. „Genau in dieser Luftschicht wird die globale Mitteltemperatur gemessen – der entscheidende Wert zur Erforschung der Klimaentwicklung“, sagte Forscher Anders Levermann vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung.

Das Fluggerät hat ein zehnköpfiges Team aus Ingenieuren, Informatikern und Elektronikern an den Hochschulstandorten Höxter und Lemgo (Westfalen) gebaut.

dpa

Wissen Brustkrebsvorsorge - Der „Jolie-Effekt“

Die vorsorgliche Brustamputation der US-Schauspielerin Angelina Jolie hat viele Frauen für das Thema erblicher Brustkrebs sensibilisiert. Seit Jolies Schritt in die Öffentlichkeit seien die Anfragen zu dem Thema angestiegen.

08.06.2013
Wissen Kehrtwende in Ugandas Kampf gegen Aids - Sorglos-Sex statt Kondomen

Lange galt Uganda als Musterbeispiel in der Aids-Bekämpfung. Die Zahl der Neuinfektionen konnte vor Jahren drastisch gesenkt werden. Aber nun haben die Menschen die Angst verloren. Viele glauben, die Krankheit sei mittlerweile heilbar - und verzichten auf Kondome.

07.06.2013

Der Marsrover „Curiosity“ geht auf große Fahrt. Nachdem er ein halbes Jahr lang nur auf einem kleinen Stück der Marsoberfläche geforscht hat, soll der Forschungsroboter nun in Richtung des etwa acht Kilometer entfernten Berges Mount Sharp aufbrechen.

06.06.2013