Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Coronavirus breitet sich weiter aus
Mehr Welt Wissen Coronavirus breitet sich weiter aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 17.06.2013
Gefahr für die ganze Welt? Der Coronavirus breitet sich weiter aus. Quelle: dpa
Istanbul/Riad

Zwei Patienten starben im Bezirk Taif, zwei in der Ost-Provinz, wo es bislang die meisten Opfer gab. Damit sind in dem islamischen Königreich bisher insgesamt 32 Menschen an den Folgen der Infektionskrankheit gestorben.

Die saudischen Behörden registrierten außerdem drei weitere Patienten, bei denen das Virus nachgewiesen wurde. Es handelt sich den Angaben zufolge um einen 42 Jahre alten Mann aus der Ost-Provinz, eine 23 Jahre alte Frau in der Hauptstadt Riad sowie ein zweijähriges Kind, das in einem Krankenhaus in der Stadt Dschidda behandelt wird.

Der mit dem Sars-Virus verwandte Erreger MERS-CoV (Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus) löst grippeähnliche Symptome. Er kann auch zu Nierenversagen und schweren Lungenentzündungen führen.

Die Golfstaaten und insbesondere Saudi-Arabien sind stärker von dem Virus betroffen als andere Regionen. Deshalb haben die US-Behörden jetzt Muslime, die im Oktober an der Wallfahrt (Hadsch) zu den heiligen Stätten in Saudi-Arabien teilnehmen wollen, aufgefordert, besondere Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, damit sie sich nicht infizieren.

dpa

„Albert Einstein“ bringt als Europas vorletztes Versorgungsschiff unter anderem Technik, Käse und frische Socken zur Internationalen Raumstation ISS. Am Rande des Rendezvous im Kosmos erinnert Russland an die erste Frau im All vor genau 50 Jahren.

16.06.2013

Gefürchtet wie kaum ein anderes Tier: Der Weiße Hai ist offenbar bedrohter als gedacht. Halb so viele Tiere wie vermutet, sollen vor der Küste Südafrikas leben. Falls die Vermutungen stimmen, wäre der Weiße Haie einer der am meisten bedrohten Tierarten in der Welt

15.06.2013
Wissen Unterricht mit neuen Medien - Tablet statt Kreide

Federmappe und Kreide könnten bald ausgedient haben. An den Schulen in Niedersachsen hält die digitale Welt Einzug. Für ein Pilotprojekt arbeiten Schüler jetzt mit Tablet-PCs. Es herrscht eine Art digitale Aufbruchstimmung – aber es gibt auch kritische Stimmen.

15.06.2013