Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Australien warnt per App vor Haien
Mehr Welt Wissen Australien warnt per App vor Haien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 17.12.2015
Australien will Schwimmer künftig mit einer App vor Haien warnen. Quelle: Helmut Fohringer/dpa/Symbolbild
Sydney

In den Gewässern des südöstlichen New South Wales seien zwei Signal-Empfangsstationen angebracht worden, um mit Chips markierte Tiere zu überwachen, wie örtliche Behörden am Donnerstag mitteilten. Diese spürten Tiere in bis zu 500 Metern Entfernung auf und warnten die Öffentlichkeit per App, hieß es. Demnach wurden in Australien bislang 14 Tiere mit einem Sender gekennzeichnet, auch im Ausland markierte Tiere werden von den Empfängern registriert.

32 Hai-Angriffe in 2015

Regierungsangaben zufolge will das Land die Zahl der Stationen auf 20 aufstocken. Sie gehören zu einem umgerechnet rund 10,5 Millionen Euro teuren Schutzprogramm. Zuletzt testete Australien die Überwachung der Küsten mit Drohnen. An den Küsten des Landes gab es in diesem Jahr 32 Hai-Angriffe, darunter zwei tödliche.

dpa

In den letzten Jahrzehnten hat das weltberühmte Great Barrier Reef in Australien schon viel unter der globalen Erwärmung leiden müssen. Nun setzt dem größten Korallenriff der Erde ein natürlicher Feind zu. Die Schäden sind immens, der WWF ist alarmiert.

17.12.2015

Für ihre Lungenembolie macht Felicitas Rohrer die Anti-Baby-Pille "Yasminelle" verantwortlich und steht jetzt mit dem Hersteller Bayer vor Gericht. Sie fordert 200.000 Euro Schadensersatz von dem Pharmaunternehmen. Das Gericht rechnet mit einem mehrjährigem Verfahren.

17.12.2015
Wissen Besucheransturm erwartet - Museum zeigt Originalskelett von T. rex

Die neue Attraktion des Berliner Naturkundemuseums heißt "Tristan Otto": Auf diesen Namen wurde eines der vollständigsten Skelette eines Tyrannosaurus Rex getauft. Es ist ab sofort in Berlin zu sehen.

17.12.2015