Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Übersicht
„Columbia“-Katastrophe
Die „Columbia“ bei einem Transportflug auf dem Rücken einer Boeing 747. Vor 15 Jahren, am 1. Februar 2003, explodierte die Raumfähre beim Landeanflug über Texas, die sieben Astronauten starben.|

Die „Columbia“ war der Stolz der Nasa, sie war das erste wiederverwendbare Raumschiff. 22 Jahre lang war sie im Einsatz, dann explodierte sie 2003 beim Landeanflug. Eine Katastrophe, die weitreichende Folgen für die US-Raumfahrt hatte.

  • Kommentare
mehr
Naturschauspiel
Ein Vollmond strahlt über Berlin. Am 31. Januar fallen drei Mond-Phänomene auf eine Nacht.

Ende Januar kündigt sich das nächste Großereignis am Himmel an. In der Nacht zum 1. Februar fallen drei seltene Mond-Spektakel auf eine Nacht.

mehr
Wiederentdeckt im All
Ein Foto der Image-Mission, aufgenommen vor dem Start  im März 2000.

Scott Tilley suchte nach einem Geheimsatellit der US-Regierung. Dabei stieß er auf ein ungewöhnliches Signal. Was er entdeckte, galt eigentlich längst als „tot“. Von einem Wiedergänger im All, der nicht nur Nasa-Experten begeistert.

  • Kommentare
mehr
Fund in Ägypten
Forscher haben in Ägypten eine neue Dinosaurier-Art entdeckt: Den Manosaurasauris shahinae.

In der Sahara-Wüste sind Forscher auf die Überreste einer bisher unbekannten Dinosaurier-Art gestoßen. Das Fossil des Mansourasaurus shahinae liefert neue Erkenntnisse über die Evolution der Saurier und die Geologie in der Kreidezeit.

  • Kommentare
mehr
Demografie
Eine indische Frau bringt ihren Protest gegen die absichtliche Tötung weiblicher Föten zum Ausdruck. Der weibliche Fetozid wird in Indien auch als „focticide“ bezeichnet.

Wachsender Wohlstand hat die Situation von Mädchen in Indien kaum verbessert. Neueste Zahlen zeigen, dass Abtreibungen und schlechte Versorgung weiterhin zu einem deutlichen Mangel von Frauen in der Gesellschaft führen. Dem Subkontinent fehlen nach aktuellen Regierungsangaben 63 Millionen Frauen. Es gibt aber einen Lichtblick.

  • Kommentare
mehr
Studie zur Gesundheit
Bin ich krank? Viele Deutsche stellen diese Frage zunächst dem Internet.

Rund die Hälfte aller Deutschen sucht in medizinischen Fragen im Internet Rat. Eine Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung ergab: Die meisten fühlen sich gut informiert, wollen aber mit ihrem Arzt nicht über ihre Erkenntnisse sprechen.

  • Kommentare
mehr
Auf der Couch
Zur Person: Professor Ingo Froböse ist Leiter des Gesundheitszentrums an der Sporthochschule Köln und gibt an dieser Stelle regelmäßig Tipps.

Auf die Skier, fertig, los?! Ganz so einfach ist es leider nicht. Was kinderleicht aussieht, verlangt dem Körper einiges an Koordination und Muskelkraft ab. Deshalb sollte man sich am besten schon zu Hause auf den Skiurlaub vorbereiten, weil man sonst Gefahr läuft, sich auf der Piste zu verletzen. Hier verrät Professor Ingo Froböse ein paar leichte Übungen für daheim...

  • Kommentare
mehr
Psychologie
Das Ich im Fokus: Viele Menschen stehen heute unter enormem Druck. Damit aus dem Dauerstress kein Burn-out wird, ist beizeiten Selbstfürsorge gefragt.

Zunehmender Druck, permanente Reizüberflutung: Auf diese Werte in der Arbeitswelt 4.0 kommt es an

  • Kommentare
mehr
Rauchen
Weniger zu Rauchen ist keine Lösung.

Eine ist keine – diese Regel gilt nicht beim Rauchen: Schon eine Zigarette am Tag schadet der Gesundheit – und zwar erheblich. Das Einzige, das wirklich hilft: aufhören.

  • Kommentare
mehr
Homo Sapiens
Die Karte zeigt die Fundorte der ältesten menschlichen Fossilien im marokkanischen Jebel Irhoud sowie der ältesten außerafrikanischen Überreste des Homo sapiens im israelischen Misliya.

Bereits im vergangenen Jahr überraschten Forscher mit der Erkenntnis, dass der Homo sapiens rund 100.000 Jahre älter ist als bis dato gedacht. Nun vermelden israelische Forscher, dass der moderne Mensch auch seine afrikanische Wiege 50.000 Jahre früher als bislang angenommen verlassen hat.

  • Kommentare
mehr
Axolotl
Das Erbgut des mexikanischen Schwanzlurchs Axolotl wurde komplett entschlüsselt.

Der Schwanzlurch Axolotl ist wichtig für die Forschung, denn seine Gliedmaßen wachsen nach. Die Entzifferung der Erbinformation liefert Grundlagen, um diesen Prozess zu verstehen. Nach rund 150 Jahren Forschung am Überlebenskünstler bietet sein Erbgut der Wissenschaft nun erstaunliche Erkenntnisse.

  • Kommentare
mehr
Fit und Gesund
Der Traum vom Schlanksein, führt an die Gewichte, sagt Arlow Pieniak. Wieso? Das verrät der Personal Trainer hier im Interview.

Wer effektiv abnehmen will, muss den Milchkaffee und das Stück Schokolade zwischendurch weglassen – und ran an die Gewichte. Gemütliches Ausdauertraining hilft dagegen kaum, sagt Personal Trainer Arlow Pieniak. Seine Tipps lesen Sie hier ...

mehr