Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen Geiz ist eine Sache der Hormone
Mehr Welt Wissen Geiz ist eine Sache der Hormone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 18.12.2015
Wer all zu geizig ist, hat offenbar zu wenig Sozialhormone, wie US-Forscher jetzt herausfanden. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa
New Haven/Connecticut

Sind Sie ein Geizhals? Dann können Sie wahrscheinlich gar nichts für ihre Knauserigkeit. Eine neue Studie von US-Forschern der Universität Yale ergab, dass Ihnen möglicherweise ein Grosszügigkeits-Hormon im Hirn fehlt. Es befindet sich normalerweise in der Region, die im Fachjargon Amygdala (Mandelkern) genannt wird. Sie gehört zum limbischen System, wo Emotionen und Erinnerungen gesteuert werden.

Durch Zugabe des menschlichen Sozialhormons OT (Oxytocin) gelang es bei Versuchen mit Rhesusaffen, das Verhalten der Tiere so zu beeinflussen, dass sie ihr soziales Verhalten änderten und grosszügiger wurden.

sin

Wissen Schnelle Ausbreitung im Norden - Marderhunde sind auf dem Vormarsch

Er wird nur selten gesichtet. Doch er ist da, inzwischen fast überall im Land: Der nachtaktive Marderhund frisst sich durch Niedersachsen.

18.12.2015
Wissen Nach tödlichen Attacken - Australien warnt per App vor Haien

An Australiens Küsten sind in diesem Jahr viele Schwimmer von Haien angegriffen worden. Die Menschen sollen deshalb besser vor den Raubfischen gewarnt werden – mit Hilfe eines Satelliten und einer App.

17.12.2015

In den letzten Jahrzehnten hat das weltberühmte Great Barrier Reef in Australien schon viel unter der globalen Erwärmung leiden müssen. Nun setzt dem größten Korallenriff der Erde ein natürlicher Feind zu. Die Schäden sind immens, der WWF ist alarmiert.

17.12.2015