Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wissen 145 neue Spezies am Mekong entdeckt
Mehr Welt Wissen 145 neue Spezies am Mekong entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 06.10.2010
Neu entdeckt: Murina eleryi, eine Röhrennasen-Fledermaus Quelle: Sven Kullander/WWF

Ein Fisch mit Vampirgebiss und eine sieben Meter hohe fleischfressende Pflanze gehören zu den Arten, die im vergangenen Jahr in der Mekong-Region in Südostasien entdeckt worden sind. Forscher fanden auch einen Frosch, der sich anhört wie eine Grille, einen glatzköpfigen Singvogel sowie neue Spitzmaus- und Fledermausarten. Insgesamt seien 145 neue Arten entdeckt worden, schreibt die Umweltstiftung WWF in einem Report zum Auftakt der UN-Biodiversitätskonferenz an diesem Mittwoch in Nagoya in Japan.

Kaum eine Region biete eine ähnliche Artenvielfalt bei Flora und Fauna wie die Mekong-Region, schreibt der WWF. „Das Tempo, mit dem dort neue Arten entdeckt werden, ist atemberaubend“, sagte Stuart Chapman vom WWF. „Mit der Zahl der neu entdeckten Arten steigt auch unsere Verantwortung, die einzigartige Artenvielfalt in der Region zu schützen.“ Das Mekong-Gebiet umfasst die Länder Kambodscha, Laos, Birma, Thailand und Vietnam sowie die südliche chinesische Provinz Yunnan. Der WWF forderte die Vertragsstaaten der Konvention auf, mehr Geld für Schutzmaßnahmen in der Region zur Verfügung zu stellen.

dpa

Mit dem Chemie-Nobelpreis werden in diesem Jahr der Amerikaner Richard Heck und die Japaner Ei-ichi Negishi und Akira Suzuki ausgezeichnet. Mit ihrer Arbeit hätten die Chemiker die Entwicklung neuer Medikamente und revolutionärer Materialien wie Plastik ermöglicht.

06.10.2010

Stammzellen und Krebszellen sind wandelbar und können sich in verschiedene Richtungen entwickeln. Die Gemeinsamkeiten der Zellen wollen Forscher künftig verstärkt beobachten. Laut des Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Krebsforschungszentrums mehrten sich Hinweise, dass die meisten Krebserkrankungen aus Stammzellen entstünden.

06.10.2010

Bahnbrechende Experimente mit dem Wundermaterial Graphen: Der Niederländer Andre Geim und der britisch-russische Physiker Konstantin Novoselov werden mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet.

05.10.2010