Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft "Mindestlohn-Einführung hat sich bewährt"
Mehr Welt Wirtschaft "Mindestlohn-Einführung hat sich bewährt"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 08.12.2015
Nach Ansicht des IG BCE-Vorsitzenden Michael Vassiliadis hat sich die Einführung des Mindestlohns bewährt.  Quelle: dpa
Hannover

Die Prognosen, dass der Mindestlohn Hunderttausende Jobs kosten werde, seien falsch. Das zeigten die jüngsten Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt mit steigender Erwerbstätigkeit und sinkender Arbeitslosigkeit. Für 2016 erwarte die IG BCE erneut ein konjunkturell gutes Jahr, sagte Vassiliadis. Ohne den Tarifkommissionen vorzugreifen: "2016 werden steigende Einkommen das zentrale tarifpolitische Thema unserer Branchen sein."

Arbeitnehmer wollten teilhaben an der guten wirtschaftlichen Entwicklung. In Bezug auf die steuerlichen Belastungen der Beschäftigten forderte der Gewerkschaftsboss Union und SPD auf, die kalte Progression dauerhaft abzuschaffen. Es müsse garantiert sein, dass heimliche Steuererhöhungen in Zukunft ausgeschlossen seien. "Es ist gut, dass ab Januar eine kleine Entlastung erfolgt. Aber das reicht nicht."

dpa

Wirtschaft Winzer warten auf Frost - Kein prima Klima für den Eiswein

Der Klimawandel hat auch Auswirkungen auf den Weinanbau: Deutsche Winzer warten auf kräftigen Frost, doch der macht sich in den deutschen Weinbaugebieten zunehmend rar. Wenn die Temperaturen nicht bald kräftig fallen, dann wird’s in diesem Jahr nichts mit Eiswein.

08.12.2015

Fernsehgeräte mit Internet, Kamera und Mikrofon können Wohnzimmer überwachen. Doch wie intelligent sind "smarte" Geräte? Und welche Alternative gibt es? Ein Überblick.

Helmuth Klausing 07.12.2015

Das Bundeskartellamt hat die angestrebte Übernahme der Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen durch den Marktführer Vonovia genehmigt. Eine marktbeherrschende Stellung von Vonovia oder eine Beeinträchtigung des Wettbewerbs sei "nicht zu erwarten", teilte der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, mit.

07.12.2015