Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit VW und Zulieferer einigen sich auch vor Gericht
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit VW und Zulieferer einigen sich auch vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 30.08.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Braunschweig

VW und zwei seiner Zulieferer haben nach dem Ende ihrer Auseinandersetzung um fehlende Bauteile nun auch vor Gericht alle Streitigkeiten beigelegt. Die Parteien hätten die Sache "übereinstimmend für erledigt erklärt", sagte ein Sprecher des Landgerichts Braunschweig am Dienstag auf Anfrage. Dieser Schritt war erwartet worden, nachdem sich der Autobauer und die Zulieferer Es Guss und Car Trim in der vergangenen Woche außergerichtlich geeinigt hatten.

Am Gericht seien nun auch die Vollstreckungsanträge zurück genommen, sagte der Sprecher. Diese hatte VW auf den Weg gebracht, um sich notfalls die fehlenden Bauteile per Gerichtsvollzieher zu holen.

Fragen und Antworten: Darum ging es in dem Zuliefererstreit

Worum ging es bei dem Streit? Wie konnte der Konflikt gelöst werden? Und wie geht es nun weiter? Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema finden Sie hier.

dpa

Abgelaufene Lebensmittel in der Auslage, überteuerte Preise, überwachte Mitarbeiter: Nach den Recherchen von "Team Wallraff" steht das Unternehmen "Tank und Rast" in der Kritik und räumt Qualitätsmängel ein. Erste Pächter wurden von dem Unternehmen bereits abgemahnt.

30.08.2016

Für das Beste in der Bilanz: Während der Rasierer selbst recht günstig ist, verlangen die Hersteller für die Ersatzklingen umso mehr. Davon profitieren nicht nur Gillette und Wilkinson. Neue Konkurrenten wollen von den hohen Margen profitieren. Beiersdorf als möglicher Aufkäufer im Gespräch

30.08.2016

Was passiert mit dem Geld von Verstorbenen, wenn es keine Erben gibt oder die nichts davon wissen? Mit einer neuen Initiative will der NRW-Finanzminister an die "herrenlosen" Konten ran. Laut Schätzungen sollen dort rund zwei Milliarden Euro liegen. Die Banken halten von dem Vorstoß wenig.

30.08.2016