Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit So sichern Sie für das Alter richtig vor
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit So sichern Sie für das Alter richtig vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 11.12.2015
Was bleibt im Alter? Quelle: Sebastian Willnow
Hannover

Was ist bei der Vorsorge fürs Alter zu beachten? Vier Experten standen Lesern bei der HAZ-Telefonaktion Rede und Antwort. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten:

Zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung habe ich noch eine private Altersvorsorge. Stimmt es, dass die private Rente nicht voll zu versteuern ist?
Das ist richtig, nur der niedrige sogenannte Ertragsanteil muss versteuert werden. Die Höhe richtet sich nach Ihrem Alter bei Rentenbeginn. Beispielsweise beträgt der Ertragsanteil mit 60 Jahren 22 Prozent, mit 62 Jahren 21 Prozent und mit 65 nur noch 18 Prozent.

Ich habe eine alte Lebensversicherung, 1990 abgeschlossen, die 2016 fällig wird. Wie sieht es mit der Steuer aus?
Die Auszahlung ist steuerfrei, da es sich um einen alten Vertrag handelt. Wählen Sie statt der einmaligen Auszahlung lieber eine lebenslange Rente, ist nur der geringe Ertragsanteil steuerpflichtig.

Ich bin 63 Jahre alt und Anfang des Monats in Rente gegangen. Allerdings habe ich noch eine Direktversicherung, 1995 über meinen alten Arbeitgeber bis Alter 65 abgeschlossen. Was soll ich damit machen, kann ich kündigen?
Eine Kündigung ist nicht zu empfehlen, das führt zu Abzügen. Außerdem haben Sie Anspruch auf die damals noch hohe Garantieverzinsung von 4 Prozent. Wenn es Ihre Finanzen zulassen, sollten Sie die Direktversicherung privat fortführen. Wenn dann im Rentenalter Ihre Betriebsrente der Krankenversicherungspflicht unterliegt, achten Sie darauf, dass die privat finanzierten Beiträge hierfür nicht herangezogen werden. Sie können die Versicherung aber auch für die nächsten zwei Jahre beitragsfrei stellen lassen.

Ich gehe in Altersteilzeit und danach in Altersrente. Meine gesetzliche Altersrente bekomme ich ab 2017, meine betriebliche Altersrente ist aber auf 2019 abgeschlossen. Komme ich da auch vorher ran?
Ja, sobald die Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt wird, kann auch die betriebliche Altersversorgung gezahlt werden. Die betriebliche Altersrente wird dann wohl auf den vorgezogenen Termin neu berechnet. Sie wird durch den früheren Renteneintritt natürlich etwas niedriger.

Ich (54) bin freiberuflicher Unternehmensberater ohne gesetzliche Rentenansprüche. Meine Basisrente habe ich beitragsfrei gestellt und verfüge über ein Vermögen von 250 000 Euro. Was kann ich für meine Altersvorsorge tun?
Eine Alternative zur Basisrente wäre eine private Rente. Die wird immerhin noch mit 1,25 Prozent verzinst, zuzüglich möglicher Überschüsse, und garantiert eine lebenslange Rentenauszahlung, egal wie alt Sie werden. Sie können eine regelmäßige Beitragszahlung wählen oder, wenn Sie wollen, Geld aus Ihrem Vermögen einmalig einzahlen und sich somit eine aufgeschobene Rente sichern.

Ich bin angestellter Handwerker, 52 Jahre alt, besitze eine Eigentumswohnung und habe einen Riester-Vertrag. Reicht das fürs Alter?
Lassen Sie sich zunächst Ihre Versorgungslücke im Alter berechnen. Das kann Ihr Berater machen, oder Sie versuchen es selbst unter gdv.de/rentenrechner. Eventuell ist eine private Rentenversicherung zur Ergänzung empfehlenswert.

Wie wird die Riester-Rente gefördert?
Die Riester-Rente wird über Zulagen gefördert. Die Grundzulage beträgt 154 Euro, für jedes vor 2008 geborene Kind gibt es 185 Euro, für Kinder, die ab 2008 auf die Welt gekommen sind, erhalten Sie 300 Euro. Außerdem bekommen Berufseinsteiger unter 25 einmalig 200 Euro. Um die volle Zulage zu erhalten, müssen Sie 4 Prozent des Bruttoeinkommens vom Vorjahr einzahlen, maximal 2100 Euro. Die Zulagen sind dabei inbegriffen. Zusätzlich können die Beiträge gegebenenfalls zu einer weiteren Steuerersparnis führen.

Kann ich einen Riester-Vertrag an meine Frau vererben?
Ja, in der Ansparphase an den Ehepartner oder eingetragenen Lebenspartner, ohne dass Zulagen und Steuervorteile verloren gehen, sofern der Partner einen eigenen Riester-Vertrag hat oder kurzfristig abschließt. In der Rentenphase kann der Ehepartner auch eine Hinterbliebenenrente erhalten, wenn diese mit abgeschlossen wurde.

Verliere ich Ansprüche aus meinem Riester-Vertrag, wenn ich arbeitslos werde und Hartz IV bekomme?
Nein, der Riester-Vertrag ist vor Zugriff durch Sozialämter und Arbeitsagenturen geschützt. Das gilt übrigens auch für die betriebliche Altersvorsorge.

Ich bin selbständig und zahle 500 Euro monatlich in eine Basisrente. Kann ich auch mehr einzahlen?
Ja, das ist grundsätzlich möglich. Einzahlungen in eine Basisrente können sehr flexibel gestaltet werden. Sprechen Sie mit Ihrem Versicherungsunternehmen, in welcher Form das für Sie durchgeführt werden kann.

Ich habe eine Mitarbeiterin, die eine Erwerbsminderungsrente bezieht, und bei mir etwas hinzuverdient. Was könnte ich als Arbeitgeber für ihre Altersvorsorge tun?
Da ein Angestelltenverhältnis besteht, könnten Sie eine arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung abschließen. So wäre für Ihre Mitarbeiterin eine Zusatzvorsorge im Alter möglich. Beiträge bis zu maximal 242 Euro im Monat wären in 2015 steuer- und sozialabgabenfrei. Sollte in den nächsten fünf Jahren das Angestelltenverhältnis beendet werden, könnten Sie als Arbeitgeber das angesparte Geld behalten. Nach fünf Jahren dagegen besteht eine Unverfallbarkeit. Das heißt, es steht Ihrer Mitarbeiterin zu.

Die Volkswagen-Kernmarke VW hat in den ersten elf Monaten des Jahres einen deutlichen Rückgang der weltweiten Verkaufszahlen hinnehmen müssen. Von Januar bis November konnte VW nur 5.535.700 Fahrzeuge absetzen, das sind 4,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum (5.589.100).

11.12.2015

Die Großmolkerei Müller-Milch ist mit ihrem Ausflug auf den US-Markt gescheitert: Der Marktanteil lag zuletzt lediglich bei etwas über einem Prozent. Deshalb zieht man nun Konsequenzen: Und zieht sich vom US-Markt zurück.

11.12.2015
Deutschland / Weltweit Film beflügelt Spielzeugindustrie - Möge die Marktmacht mit dir sein

"Star Wars" beschert der Spielzeugbranche Umsatzrekorde. In China läuft die Produktion auf Hochtouren – die Fabriken schieben Sonderschichten. Und trotzdem befürchten die Unternehmen, dass der Bestand nicht bis Weihnachten reicht.

10.12.2015