Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit Piloten der Lufthansa drohen erneut mit Streiks
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit Piloten der Lufthansa drohen erneut mit Streiks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 25.09.2014
Die Verhandlungen zwischen Lufthansa und ihren Piloten zu den Übergangsrenten sind erneut gescheitert. Quelle: dpa
Frankfurt

Die gerade wieder aufgenommenen Verhandlungen mit der Fluggesellschaft über die Neuregelung der Übergangsrenten seien gescheitert, teilte die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit am Donnerstag in Frankfurt mit. „Ab sofort“ sei daher mit weiteren Arbeitskampfmaßnahmen zu rechnen, über die man die Öffentlichkeit aber noch gesondert informieren werde.

Die VC warf dem Lufthansa-Management vor, seine Forderungen verschärft und damit den Konflikt eskaliert zu haben.
Es geht um die künftigen Übergangsrenten für 5400 Piloten und Co-Piloten der Fluggesellschaften Lufthansa, Lufthansa-Cargo und Germanwings. Die Lufthansa hat die bisherigen Regeln zum Jahresende 2013 gekündigt.

Die VC hat in bislang vier Streikwellen 4300 Flügen mit rund 480 000 betroffenen Passagieren ausfallen lassen. Eine fünfte Welle war am Montag vergangener Woche abgesagt worden, nachdem Lufthansa ein modifiziertes Angebot vorgelegt hatte. Darüber sei an mehreren Tagen verhandelt worden, teilte die VC mit.

dpa

Auf der IAA in Hannover beherrschen die diversen Krisenherde die Gespräche. Heute öffnet die Messe für das Publikum. Das bietet die Brummi-Schau.

Stefan Winter 27.09.2014

Knallhart verhandelt wird im Lebensmittelhandel, bevor das Preisschild am Regal hängt. Doch was, wenn 85 Prozent des Marktes von nur vier Supermarktketten beherrscht werden? Das Bundeskartellamt macht sich Sorgen um die Kräfteverteilung in der Branche.

25.09.2014

Volkswagens Bulli bekommt nächstes Jahr einen Nachfolger. „Wir erneuern 2015 unser wichtigstes Modell“, sagte der Chef von VW Nutzfahrzeuge, Eckhard Scholz. Wann Produktion und Verkauf starten werden, behielt er noch für sich.

Stefan Winter 24.09.2014