Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit Diese Flüge fallen heute in Hannover aus
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit Diese Flüge fallen heute in Hannover aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 05.09.2014
Fankfurt

Betroffen seien Flüge der Lufthansa mit den Flugzeugtypen Airbus A320-Family, Boeing B737 und Embraer mit Abflügen vom Flughafen Frankfurt, hieß es. Hintergrund des Streiks ist der seit längerem schwelende Tarifkonflikt. Dabei geht es um die Übergangsversorgung für Lufthansa-Piloten.

Auch in Hannover sind Flüge betroffen, die in Frankfurt starten: Aktuelle Informationen zu den gestrichenen Flügen finden Sie hier.

Ebenfalls Flüge von Hannover nach Frankfurt sind betroffen: Aktuelle Informationen zu den gestrichenen Flügen finden Sie hier.

Am vergangenen Freitag hatte die Gewerkschaft den Billigflieger Germanwings sechs Stunden lang bestreikt. Dadurch waren 116 von 164 Flügen ausgefallen. Von den Ausfällen waren rund 15 000 Passagiere betroffen. Auch in Hannover waren Flüge gestrichen worden. 

Bahn hält wegen Lufthansa-Streiks zusätzliche Züge bereit  

Die Deutsche Bahn will wegen des Lufthansa-Streiks bei Bedarf zusätzliche Züge auf stark gefragten Strecken fahren lassen. Am Flughafen-Bahnhof in Frankfurt sollen zusätzliche Mitarbeiter die Reisenden lotsen, wenn nötig auch an weiteren Bahnhöfen, wie das Unternehmen am Freitag in Berlin mitteilte. Lufthansa-Passagiere können ihre Tickets bei der Fluggesellschaft gegen Bahn-Gutscheine oder Fahrkarten umtauschen lassen. Die Bahn empfiehlt Reservierungen. Mehr Buchungen lösen Streiks regelmäßig auch bei den Fernbus-Anbietern aus. Die nötigen Kapazitäten seien vorhanden, versicherte der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer.

Auf Bahnreisende kommt allerdings auch Ungemach zu: Am Sonnabendmorgen wollen die Lokführer bundesweit zwischen 6 und 9 Uhr die Arbeit niederlegen.

afp/dp/mic/fgr

Dass Kinder beim Ausprobieren von Apps auf dem Handy oder Tablet unbewusst zum Teil hunderte Dollar ausgaben, hat jetzt auch Konsequenzen für Google. Der Konzern zahlt Nutzern in den USA mindestens 19 Millionen Dollar zurück.

05.09.2014
Deutschland / Weltweit PotatoEurope bei Springe - Unter Kartoffelhelden

Die Kartoffelmesse PotatoEurope verwandelt einen Acker bei Springe ins Mekka der Kartoffelbranche – doch die Knollen haben ein Imageproblem.

Simon Benne 04.09.2014
Deutschland / Weltweit Dänen sind größte Spielzeughersteller - Lego schlägt Barbie

Der Lego-Kinofilm hat die Geschäfte des dänischen Spielzeugherstellers kräftig angekurbelt. Der Umsatz des Unternehmens ist in der ersten Jahreshälfte um elf Prozent gestiegen. Damit hat Lego den bisherigen Weltmarktführer Mattel vom Sockel gestoßen.

04.09.2014