Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit Blockiert VW Arbeitnehmervertretung in US-Werk?
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit Blockiert VW Arbeitnehmervertretung in US-Werk?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 08.04.2016
Vorwurf der US-Gewerkschaft UAW: Volkswagen verhindert eine Arbeitnehmervertretung im Werk Chattanooga. Quelle: Lukas Schulze/dpa
Hannover

Der Konzern setze entgegen seiner offiziellen Aussagen alles daran, eine Arbeitnehmervertretung im Werk Chattanooga zu verhindern. "Es ist kein Zufall, dass Chattanooga weltweit das einzige Werk von Volkswagen ist, in dem die Mitarbeiter keine eigene Stimme besitzen", sagte Gewerkschaftsschatzmeister Gary Casteel dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, zu dem die HAZ gehört.

"United Auto Workers Union" pflegt seit Jahren enge Kontakte zur IG Metall und zu Arbeitgebern in Deutschland. Aber gerade die Gespräche mit VW seien überaus schwierig: "Unser Bemühen, miteinander zu kooperieren, wird einfach ignoriert."

Ein Sprecher des VW-Werkes in Chattanooga sagte: "Selbstverständlich respektieren wir die Rechte unserer Arbeitnehmer, über eine eigene Vertretung zu entscheiden. Aber eine Gewerkschaft, die nur einen Teil der Mitarbeiter repräsentiert, würde die Belegschaft auseinanderbrechen."

RND

Die traditionelle Taxibranche beschreitet neue digitale Wege: Künftig kann man mit der Chat-Funktion des Messengerdienstes WhatsApp ein Taxi bestellen, kündigte die Genossenschaft Taxi Deutschland an.

08.04.2016
Deutschland / Weltweit Konflikt zwischen VW-Chef und Betriebsrat - Herbert Diess stellt die Vertrauensfrage

Bei Volkswagen ist der Streit zwischen dem Betriebsrat und dem Chef der Marke VW eskaliert. Volkswagen-Markenchef Herbert Diess hat nach schweren Vorwürfen seitens der Betriebsräte am Donnerstag die Vertrauensfrage gestellt. 

08.04.2016

Mit einer Forderung nach 5 Prozent mehr Geld will die Gewerkschaft IG BCE in die anstehende Chemie-Tarifrunde ziehen. Diese Empfehlung zu der Ende Mai startenden Verhandlung für die bundesweit 550 000 Mitarbeiter der Schlüsselindustrie beschloss die Spitze der Gewerkschaft am Freitag.

08.04.2016