Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit GDL kündigt Streikpause bis Anfang Mai an
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit GDL kündigt Streikpause bis Anfang Mai an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 21.04.2011
Bis Anfang Mai wollen die Lokführer eine Streikpause einlegen. Quelle: dpa

Im laufenden Tarifkonflikt zwischen der Lokführergewerkschaft GDL und den Regiobahnen wird es zumindest im April keine Streiks mehr geben. Die Gewerkschaft kündigte am Mittwoch auf ihrer Internetseite eine Streikpause bis mindestens zum 1. Mai an.

Ihr aktueller 60-Stunden-Ausstand läuft bis Donnerstagfrüh um 2 Uhr. Die GDL hatte bereits am Dienstag einen Verzicht auf Arbeitskampf-Aktionen an den Osterfeiertagen bekanntgegeben. Ostermontag fällt diesmal auf den 25. April, der 1. Mai ist der folgende Sonntag.

dpa

Mehr zum Thema

Die Tarif-Auseinandersetzung zwischen der Lokführergewerkschaft GDL und den Privatbahnen dauert an. Am Mittwoch verschärfte die GDL den Ton. Es gebe derzeit keinerlei Annährung, hieß es.

20.04.2011

Der Ausstand der Lokführer-Gewerkschaft GDL führt zu Behinderungen im Bahnverkehr. Die GDL will noch bis in die Nacht zum Donnerstag streiken. Die GDL möchte mit dem Arbeitskampf eine einheitliche Bezahlung aller 26.000 Lokführer erzwingen.

19.04.2011

Seit Montag um 14 Uhr und bis Donnerstag um 2 Uhr streiken die Lokführer. Der 60-stündige und damit bislang längste Bahnstreik führt erneut zu zahlreichen Behinderungen und stellt die Bahnreisenden auf eine echte Geduldsprobe.

18.04.2011

Die Sorge der Anleger vor den Folgen der Schuldenkrise und einer weiter steigenden Inflation hat den Goldpreis auf eine neues Rekordhoch getrieben. In der Nacht zum Mittwoch wurde der Preis für die Feinunze des Edelmetalls zeitweise mit über 1500 US-Dollar notiert.

20.04.2011

Die bevorstehende Erhöhung der Tabaksteuer hat zu Hamsterkäufen geführt: Deutschlands Händler horten Zigaretten, um sie noch länger günstig verkaufen zu können. Auch davon profitiert der Fiskus: Die Steuereinnahmen legen um ein Fünftel zu.

20.04.2011

Der Konsumgüter-Hersteller WMF richtet sein Augenmerk auf die USA und China im laufenden Jahr um mindestens fünf Prozent um seinen Umsatz zu steigern.

20.04.2011