Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit Europäisch-Iranische Handelsbank kann weiter Geschäfte machen
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit Europäisch-Iranische Handelsbank kann weiter Geschäfte machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 06.04.2011
Das Auswärtige Amt in Berlin bestätigte, dass die EIHB nicht mehr auf der Sanktionsliste stehe. Quelle: dpa (Symbolfoto)

Das sei der Stand bisher, „aber das ist ein ständiger Überprüfungsprozess, der sehr genau und gründlich vorgenommen wird.“ Man gehe „natürlich allen Hinweisen in aller gebotenen Gründlichkeit nach“, sagte der Sprecher mit Blick auf mögliche Geschäfte in Umgehung der Iran-Sanktionen, in die die Bank verwickelt sein könnte.

Die Financial Times Deutschland hatte berichtet, die Bundesregierung wolle die EIHB auf die Sanktionsliste der EU gegen den Iran setzen und damit die Geschäftstätigkeit des Finanzinstituts austrocknen. Hintergrund seien „sich häufende Verdachtsmomente auf proliferationsbezogene Aktivitäten und Sanktionsumgehungen“ der EIHB. In den vergangenen Tagen hatte es Berichte gegeben über Zahlungen aus Indien für iranisches Öl, die über die Bundesbank und die EIHB gelaufen sein sollen.

dpa

Die Ausgaben im Gesundheitswesen haben einen neuen Spitzenwert erreicht. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Grund für die gestiegenen Zahlen seien die höheren Arzneimittel- und Pflegepreise sowie die höheren Honorare für Mediziner.

06.04.2011

Die Commerzbank will die in der Finanzkrise gewährten Staatshilfen in den nächsten Monaten weitgehend zurückzahlen. Bis Juni sollten 14,3 Milliarden Euro der stillen Einlagen von 16,2 Milliarden Euro zurückgeführt werden, teilte die Bank am Mittwoch mit. Experten hatten allenfalls damit gerechnet, dass die Bank die Hälfte der Hilfen zurückzahlt.

06.04.2011

Scharfe Kritik des ADAC sind die Ölmultis in Deutschland gewöhnt. Nun geht der Autoclub einen Schritt weiter und zeigt wegen des Streits um den Biosprit E10 die Kraftstoffkonzerne an. Abseits des Streits klettern die Spritpreise an den Tankstellen auf neue Höchststände.

05.04.2011