Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit Dax klettert auf neues Jahreshoch
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit Dax klettert auf neues Jahreshoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 11.08.2016
Gute Stimmung an der Börse in Frankfurt Quelle: dpa
Frankfurt

Der deutsche Aktienmarkt setzt seinen Rekordlauf fort. Der deutsche Leitindex Dax erklomm nach einer Verschnaufpause ein Jahreshoch bei 10.722 Punkten. Gegen Mittag notierte das Börsenbarometer noch 0,62 Prozent im Plus bei 10.716,72 Punkten.

Analyst warnt vor zu viel Euphorie

Der Index der mittelgroßen Werte MDax erreichte sogar eine absolute Bestmarke bei 21.736 Punkten. Zuletzt stand er bei 21.725,55 Punkten und damit 0,44 Prozent über seinem Vortagesschluss.  Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,57 Prozent auf 1738,33 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte ähnlich zu.

Vor allem die erwarteten weiteren geldpolitischen Lockerungen haben laut Analyst Clemens Bundschuh von der Landesbank Baden-Württemberg die Kurse seit dem Brexit-Votum der Briten angetrieben. Er warnte aber vor zu viel Euphorie. Nach den jüngsten Kurssprüngen dürfte die Luft in den umsatzarmen und saisonal schwächeren Sommermonaten dünner werden. Langsam werde die Zeit reif für eine Gegenbewegung.

K+S-Papiere verlieren fast 5 Prozent

Auf der Unternehmensseite lieferte die Berichtssaison Licht und Schatten. Die Aktien von Thyssenkrupp fielen als Dax-Schlusslicht um 1,18 Prozent. Ein Händler sprach von durchwachsenen Resultaten für das abgelaufene Quartal.

Im Index der mittelgroßen Werte MDax knickten die Papiere des Dünger- und Salzproduzenten K+S um fast 5 Prozent ein. Das Unternehmen rechnet wegen Produktionsausfällen mit starkem Umsatz- und Ergebnisschwund. Zudem verzögert sich der Produktionsstart in der K+S-Mine in Kanada.

Die Aktien des Solartechnikherstellers SMA Solar weiteten ihre jüngsten Kursverluste aus und rutschten um knapp 7 Prozent ab. Das Unternehmen will seine Kosten mit der Schließung einer Fabrik in den USA senken. Allerdings hatten bereits jüngst Sorgen um das US-Geschäft belastet.

RWE-Aktien drehten nach einem sehr schwachen Start auf plus 0,33 Prozent. Zwar wurde der Versorger im ersten Halbjahr von einem schwachen Energie-Handelsgeschäfts ausgebremst, die Talfahrt seiner Großkraftwerke konnte der Konzern vorerst aber stoppen.

Grund zur Freude hatten aber vor allem die Aktionäre von Henkel. Die Anteilscheine verteuerten sich an der Dax-Spitze um fast 4 Prozent, nachdem sich der Konsumgüterkonzern optimistischer zu den Gewinnmargen geäußert hatte.

Positiver Abschluss im zweiten Quartal: Der Online-Händler Zalando kann seinen Gewinn verdoppeln. Maßgeblich dazu beigetragen haben die Investitionen in die Smartphone-App, die auch die Kundenzahl auf einen neuen Rekordwert steigen ließ.

11.08.2016

Die Preise vieler deutscher Immobilien steigen und steigen. Was für Mieter ein Graus ist, könnte auch für die gesamte Wirtschaft zur Gefahr werden. Experten warnen vor einem überhitzten Markt und einer Blase, die platzen könnte.

10.08.2016

Eon steckt weiter tief in der Krise. Im ersten Halbjahr machte Deutschlands größter Energiekonzern einen Milliardenverlust.

10.08.2016