Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit Zu wenig Frauen in Technik- und IT-Berufen
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit Zu wenig Frauen in Technik- und IT-Berufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 17.08.2014
Laut einer DGB-Studie gibt es immer noch zu wenige Frauen, die in Technik- und IT-Berufen arbeiten. Quelle: dpa
Nürnberg

So habe der Anteil junger Frauen an den 42.500 Studienanfängern im Fach Informatik im Jahr 2012 lediglich bei 22 Prozent gelegen. Im Fach Elektrotechnik habe ihr Anteil an den 26 500 Erstsemestern sogar nur 12,3 Prozent, in den Studienfächern Verkehrstechnik und Nautik sogar nur 11,3 Prozent ausgemacht.

„Wie bei der Berufswahl insgesamt kommt es auch innerhalb der mathematisch-naturwissenschaftlichen und den Technik-Berufen zu einer geschlechtsspezifischen Wahl», bilanziert der Leiter der Abteilung Arbeitsmarktpolitik, Wilhelm Adamy, in der Studie. Wenn sich junge Frauen schon für eine mathematisch-naturwissenschaftliche Ausbildung entschieden, dann wählten sie wesentlich häufiger ein Mathematik- (48,2 Prozent Frauenanteil), ein Biologie- (61,8 Prozent Frauenanteil) oder ein Pharmazie-Studium (67,9 Prozent Frauenanteil).

Auch wenn in einigen Bereichen der Frauenanteil noch vergleichsweise gering sei, seien Frauen in technisch-naturwissenschaftlichen Berufen seit einigen Jahren auf dem Vormarsch, räumt der Autor der Studie ein. So sei die Zahl der Frauen in naturwissenschaftlichen Berufen zwischen 2007 und 2011 um 33 Prozent gewachsen - und damit doppelt so stark wie die Gesamtzahl der Beschäftigten in diesem Bereich. In Ingenieurberufen wuchs die Zahl der Frauen sogar um 25 Prozent. Dagegen lag der Zuwachs von Frauen in nichtakademischen IT- und Technik-Berufen lediglich bei 3 Prozent.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sieht bis 2020 eine Lücke von 1,4 Millionen Facharbeitern in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen. Das berichtet die „Bild am Sonntag» unter Berufung auf ein Positionspapier des DIHK. Gesucht werden vor allem beruflich Qualifizierte.

dpa

Deutschland / Weltweit Skatbüro, Spielezimmer, Großraum - Die Suche nach dem perfekten Büro

Millionen Deutsche gehen jeden Tag ins Büro. Doch Kreativität und Kommunikation drohen beim Alltag am Schreibtisch auf der Strecke zu bleiben. Deshalb denken immer mehr Unternehmen um: neue Bürokonzepte sollen Mitarbeiter locken - und Kosten sparen.

17.08.2014

War der Rauswurf von vier Libor-Händlern gerechtfertigt? Oder hat die Deutsche Bank deren Fehlverhalten erst ermöglicht? Bis Mitte September haben beide Seiten die Chance zu einer gütlichen Einigung. Noch hat sich wenig getan.

17.08.2014

Elektroautos sollen Busspuren nutzen dürfen: Mit dieser Idee will die Bundesregierung die Elektromobilität fördern, die immer noch ein Nischendasein fristet. Doch der Vorschlag könnte ins Leere laufen.

16.08.2014