Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit Maschmeyer investiert in Klebstoff-Firma
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit Maschmeyer investiert in Klebstoff-Firma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 31.08.2016
Von Albrecht Scheuermann
Klebt nicht am Geld, sondern investiert: Carsten Maschmeyer ist jetzt Juror in einer TV-Show. Quelle: Karlheinz Schindler
Hannover

Wie groß das Vermögen von Carsten Maschmeyer ist, verrät er nicht. Schätzungen gehen bis zu einer Milliarde Euro. Doch selbst wenn es nicht ganz so viel sein sollte - sicher ist, dass es sich um einen mindestens neunstelligen Euro-Betrag handelt. Gemessen daran ist der Betrag, den er jetzt bei einer kleinen Firma in Wesseling investiert, winzig: Mit 300 000 Euro beteiligt sich der hannoversche Krösus bei Blufixx - und steigt damit in den Markt für Klebstoffe ein. Eingefädelt wurde das Geschäft in der „Höhle der Löwen“. Die Sendung des Privatsenders Vox bringt junge Firmengründer und potenzielle Investoren zusammen.

Investition in Klebstoff

Maschmeyer gehört zu den fünf „Löwen“, die die Geschäftsideen beurteilen und bei Gefallen das Portemonnaie öffnen können. „Für mich war schon vor der Sendung klar - ich will Carsten Maschmeyer“, erklärte Dinko Jurcevic (40), Gründer und Geschäftsführer von Blufixx, nach der am Dienstagabend ausgestrahlten Sendung. Der hannoversche Investor, der mit seinem Finanzunternehmen AWD reich geworden ist, bekommt für sein Geld 20 Prozent der Firma aus dem Rheinland, die sich als „Innovationsführer bei lichthärtenden Klebstoffen für Endverbraucher“ bezeichnet.

Der gelernte Zahntechniker Jurcevic hatte die Idee, eine schon von Zahnärzten und -laboren genutzte Klebetechnik für normale Verbraucher weiterzuentwickeln. Mit dem Klebstoff soll sich nahezu jedes Material durch Auftragen und Modellieren und mithilfe eines LED-Blaulichts in Sekundenschnelle reparieren lassen.

Vertrieb und Marketing stärken

Dies machte bei der Jury so großen Eindruck, dass erstmals seit dem Start der Show vor zwei Jahren alle fünf „Löwen“ Geld locker machen wollten - doch Jurcevic entschied sich für Maschmeyer. Dieser habe den Klebstoff-Unternehmer vom ersten Tag an „intensiv unterstützt“ und sei sogar mit seinen Vertriebsspezialisten auf eine Messe in die USA geflogen, wo der Bluefixx-Gründer sein Produkt präsentierte. Mit dem Geld von Maschmeyer will er vor allem Vertrieb und Marketing stärken.

Das Risiko des hannoverschen Investors ist nicht nur wegen der überschaubaren Summe begrenzt. Schließlich fließt das Geld in eine Firma, deren Erzeugnisse schon heute in Baumärkten oder in Onlineshops zu haben sind. Da hat Maschmeyer schon wesentlich größere Beträge in weitaus wackligere Projekte gesteckt. In seinem Beteiligungsportfolio finden sich neben einigen Perlen auch Beteiligungen an Firmen, die niemals so richtig ins Laufen gekommen sind.

Die Firma Schneekoppe ruft Leinöl-Flaschen wegen einer vereinzelten Belastung mit Mineralöl-Rückständen zurück. Betroffen sei das Leinöl Klassik (250 ml) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.03.2017, teilte das Unternehmen am Dienstag im niedersächsischen Buchholz mit. 

31.08.2016

Altbundeskanzler Gerhard Schröder hat die Wirtschaft aufgerufen die Beziehungen zu Russland aufrechtzuerhalten. Schröder sagte am Dienstagabend auf einem deutsch-russischen Wirtschaftsgespräch in Bad Pyrmont, kein Staat der Welt könne ein Interesse an einem instabilen Russland haben.

Michael B. Berger 31.08.2016

Während die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland in den vergangenen 20 Jahren gestiegen ist, sank der Anteil der unbefristet Beschäftigten im selben Zeitraum deutlich. Besonders betroffen sind junge Berufseinsteiger.

31.08.2016