Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit Bio-Sprit E10: Diese Autos vertragen's
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit Bio-Sprit E10: Diese Autos vertragen's
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 08.03.2011
Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Trotz Käuferstreiks und Forderungen nach einem Aus für den Biosprit E10 hält Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) an dem ungeliebten Kraftstoff fest. Der Benzin-Gipfel am Dienstag diene dazu, das Vertrauen der Verbraucher in die Einführung von E10 zu stärken, sagte Röttgens Sprecherin am Montag in Berlin. Jetzt schon von Rücknahme oder Scheitern zu sprechen, sei verfrüht. Ein Verkaufsstopp komme nicht infrage, betonte sie.

Röttgen wird am Dienstag aus einem Skiurlaub zurückerwartet. Er wird neben Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP), Verbraucherministerin Ilse Aigner und Verkehrsminister Peter Ramsauer (beide CSU) die Regierung bei dem Spitzentreffen mit Auto- und Benzinbranche vertreten. Röttgens Sprecherin betonte, Tempo und Ausmaß der Einführung von E10 seien Sache der Mineralölwirtschaft. Zudem würden die Autofahrer seit Jahren auch Benzin mit fünf Prozent Ethanol tanken, daher sei die Verunsicherung nur bedingt nachvollziehbar.

Die komplette Liste aller Modelle gibt es hier.

Und was müsste passieren, damit Sie E10 tanken? Sagen Sie's in unserer Umfrage!

Und hier finden Sie das, was andere zu E10 sagen in der OP-Straßenumfrage.

Mehr zum Thema

Angesichts der Verwirrung um die Verträglichkeit des neuen Bio-Kraftstoffs E10 fordert die Mineralölwirtschaft die Abschaffung der Strafzahlung bei Nichterfüllung der Bio-Quote.

07.03.2011

Nach dem Trubel um die Einführung des umstrittenen Biokraftstoffs E10 hat Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) diese erneut verteidigt und die Darstellung einer zwangsweisen Einführung zurückgewiesen. Die Regierung zeigt mit dem Finger auf Auto- und Mineralölindustrie, aber der E10-Start war auch von ihr schlecht vorbereitet. Sie muss es jetzt irgendwie schaffen, den neuen Biosprit zu retten - die Verbraucher sind jedoch stark verunsichert.

06.03.2011

Im Streit um die Einführung des Biokraftstoffs E10 sieht der ADAC vor allem bei der Mineralölwirtschaft in der Pflicht. Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) warf der Wirtschaft derweil „gravierende Versäumnisse“ vor.

05.03.2011
Anzeige