Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Weltweit 75. Internationale Grüne Messe öffnet Pforten für Publikum
Mehr Welt Wirtschaft Deutschland / Weltweit 75. Internationale Grüne Messe öffnet Pforten für Publikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 15.01.2010
Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) und die niederländische Landwirtschaftsministerin Gerda Verburg (r.) Quelle: afp

In Berlin hat die Internationale Grüne Woche am Freitagvormittag ihre Tore für das Publikum geöffnet. Ein Messesprecher sagte, trotz Schnees und Eises habe es bereits in den ersten Stunden einen „lebhaften Besucherandrang“ gegeben. Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) besuchten bei ihrem Eröffnungsrundgang die Stände zahlreicher Gastländer und begrüßten dabei 15 Agrarminister aus dem Ausland. Gegen Sonntagmittag wird der hunderttausendste Messebesucher erwartet.

Bei der 75. Auflage der weltgrößten Agrar- und Ernährungsmesse präsentieren sich dieses Jahr fast 1600 Aussteller aus 56 Ländern. Auf verschiedenen Rundgängen können die Besucher von kulinarischen Spezialitäten aus dem Ausland sowie aus deutschen Regionen kosten, sich über Innovationen in der Landwirtschaft und gesunde Ernährung informieren sowie Einblicke in die Herstellung von Lebensmitteln erhalten. Daneben gibt es einen Heimtierbereich mit 5000 Tieren und mehrere Gartenausstellungen.

Bis zum Ende der Messe am 24. Januar werden wie auch im Vorjahr etwa 400.000 Besucher erwartet, darunter 100.000 Fachbesucher. Offizielles Partnerland der Grünen Woche ist dieses Jahr Ungarn.

afp

Die 75. Internationale Grüne Woche hat am Freitag in Berlin ihre Pforten für das Publikum geöffnet. Auch Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) besuchten die Stände zahlreicher Gastländer.

15.01.2010

GM-Europa-Chef Nick Reilly hat den Opel-Chefposten übernommen. Bisheriger Amtsinhaber Hans Demant war zuvor erwartungsgemäß zurückgetreten.

15.01.2010

12.000 Opel-Mitarbeiter werden zweitweise in Kurzarbeit geschickt. Am Stammsitz Rüsselsheim gibt es für 3.000 der 14.000 Beschäftigten an drei Tagen im Januar und vier Tagen im Februar Kurzarbeit. Grund sei die Pleite des Herstellers Saab.

15.01.2010