Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Rettung von Griechenland per Crowdfunding?
Mehr Welt Wirtschaft Rettung von Griechenland per Crowdfunding?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 30.06.2015
Quelle: dpa (Symbolfoto)
London

Wenn eine Band ihr neues Album per Crowdfunding finanziert, ist das kaum mehr neu. Die Schulden eines Landes so einzutreiben dagegen schon. Genau das versucht jetzt der Brite Thom Feeney. Über die Crowdfunding-Plattform indiegogo versucht er seit Montag die benötigten 1,6 Milliarden Euro für Griechenland zusammenzutragen.

Die Summe scheint unerreichbar hoch, dennoch haben sich bereits mehr als 6500 Menschen an der Kampagne beteiligt und so fast 100.000 Euro zusammengetragen (Stand: Dienstag, 14.45 Uhr). "Die EU ist die Heimat von 503 Millionen Menschen. Wenn wir alle nur ein paar Euro beisteuern, können wir Griechenland in Ordnung bringen. Ganz einfach", schreibt der 29-jährige Feeney auf der Seite der Kampagne. Er selbst gibt an in London in einem Schuhgeschäft zu arbeiten - und einfach genug vom Krisengerede zu haben. "Während die Politiker hin und her überlegen, betrifft das wirkliche Menschen."

Wer sich beteiligen will, bekommt als Gegenleistung allerlei: Eine Postkarte mit Alexis Tsipras als Motiv ("Sent from Greece" - "Aus Griechenland gesendet"), Feta, Olivensalat, Ouzo, Wein - oder einen Griechenlandurlaub für zwei Personen. Die Kampagne läuft noch eine Woche. Und auch auf die Frage, ob die Aktion ein Scherz sei, hat Feeney eine einfache Antwort: "No."

sag

Hektisches Telefonieren mit dem Kostenzähler im Kopf - und dann noch im Urlaub? Das soll ein Ende haben. Die EU will die sogenannten Roaming-Gebühren für mobiles Telefonieren, Internet-Surfen und SMS-Versand im EU-Ausland binnen zwei Jahren abschaffen.

30.06.2015
Wirtschaft Chefwechsel bei Reiseveranstalter - Ebel übernimmt Führung bei Tui

Deutschlands führender Reiseveranstalter Tui hat die Nachfolge für seinen scheidenden Landes-Chef Christian Clemens geklärt. Sebastian Ebel aus dem Tui-Vorstand übernimmt in Personalunion mit sofortiger Wirkung auch Clemens’ Posten, wie der weltgrößte Touristikkonzern am Dienstag in Hannover mitteilte.

30.06.2015

Die Zahl der Arbeitslosen ist weiter gesunken. Im Juni sank die Zahl bundesweit um 51.000, die Quote ging auf 6,2 Prozent zurück. Noch besser sieht die Lage in Niedersachsen aus: Erstmals seit der Wiedervereinigung fiel die Quote unter die Marke von 6 Prozent.

30.06.2015