Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt „Wetten, dass...?“ kommt zurück – Thomas Gottschalk moderiert
Mehr Welt „Wetten, dass...?“ kommt zurück – Thomas Gottschalk moderiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 28.07.2018
“Wetten, dass...?“ kehrt nach Medienberichten ins Fernsehen zurück. Quelle: dpa
Hannover

Die Kult-Sendung „Wetten, dass...?“ kehrt auf die deutschen Fernsehbildschirme zurück. Das berichtet „Der Spiegel“ unter Berufung auf Senderkreise. Die Moderation der Neuauflage übernimmt demnach Thomas Gottschalk.

Anlass soll der 70. Geburtstag des Moderators am 18. Mai 2020 sein. In den Plan seien beim ZDF bisher nur wenige eingeweiht. Das TV-Spektakel soll allerdings nur ein Mal stattfinden.

Offiziell bestätigte das ZDF dem „Spiegel“ bisher nur, dass Gottschalk seinen Geburtstag tatsächlich auf dem Schirm feiert. Der 68-Jähirge selbst äußerte sich zurückhaltend: Sein runder Geburtstag sei erst in zwei Jahren, wer wisse, ob es ihn und das ZDF dann noch gebe, zitiert das Magazin den Moderator.

ZDF stellte „Wetten, dass..?“ 2014 ein

Gottschalk moderierte die bislang erfolgreichste Sendung des ZDF mit Unterbrechungen von 1987 bis 2011. Nach einem schweren Unfall mit dem Schauspieler Samuel Koch verließ Gottschalk die Sendung. Markus Lanz übernahm den Posten im März 2012. Ende 2014 wurde die Sendung schließlich nach 212 Ausgaben eingestellt.

Der Erfinder der Sendung, der Moderator Frank Elstner, hatte eine Neuauflage nie ausgeschlossen. Allerdings gebe es inzwischen so viele ähnliche Sendungen, dass es sehr schwer würde, „Wetten, dass..?“ noch einmal erfolgreich ins Fernsehen zu bringen, sagte er bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes im vergangenen Jahr.

Von RND

Schwerer Unfall auf Borkum: Während einer Veranstaltung auf dem Flugplatz der ostfriesischen Insel landete eine Fallschirmspringerin in einer Hecke und verletzte sich schwer.

28.07.2018

Die meisten in Teilzeit beschäftigten Mütter werden von dem Recht, in einen Vollzeit-Job zurückzukehren, nicht profitieren. Die Unternehmen, in denen sie arbeiten, sind schlichtweg zu klein.

28.07.2018

Immer wieder gerieten die tote Whitney Houston und der Vater ihrer Tochter, Bobby Brown, in die Schlagzeilen. Immer wieder soll er die Sängerin geschlagen haben. Jetzt hat Brown von den Vorwürfen distanziert.

28.07.2018