Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Von der Leyen will 5000 zusätzliche Bundeswehr-Stellen schaffen
Mehr Welt Von der Leyen will 5000 zusätzliche Bundeswehr-Stellen schaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 25.11.2018
Ursula von der Leyen will 5000 zusätzliche Soldatenstellen schaffen. Quelle: Michael Kappeler/dpa
Berlin

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen will 5000 zusätzliche Bundeswehr-Stellen schaffen. Bis 2025 soll die Truppenstärke demnach auf 203.000 Soldaten und Soldatinnen wachsen, berichtet die „Bild am Sonntag“. Die Aufstockung soll am Montag beschlossen werden.

Bisher waren bis 2024 lediglich 198.000 Soldatenstellen vorgesehen. Nach Angaben von Generalleutnant Markus Laubenthal, Chef der Abteilung „Führung Streitkräfte“, würde diese Personalstärke jedoch nicht ausreichen. Als Grund nannte die Bundeswehr neue Aufgaben bei der schnellen Eingreiftruppe der Nato, Cyberkriminalität und europäischen Projekte.

Die Zahl der Reservisten soll dem Bericht zufolge um 1000 Soldaten auf 4500 steigen, die der Zeit- und Berufssoldaten um 4000 auf 186.000. Die Zahl der Freiwilligen bleibt bei 12.500 Stellen.

Ob die Stellen auch wirklich besetzt werden können, ist fraglich. Bereits heute steht die Bundeswehr vor der Herausforderung, Nachwuchs zu mobilisieren. Auch der Chef des Bundeswehrverbandes, André Wüstner, bezweifelt in der „Bild am Sonntag“, dass genug Personal gefunden wird.

Von RND/mkr

Er ist bekannt aus der Serie „Die Sopranos“ und als legendärer Gitarrist in Bruce Springsteens E Street Band. Im Interview mit Mathias Begalke spricht Steven Van Zandt über Protestlieder, sein aktuelles Album – und erzählt, warum Lehrer bei seinen Konzerten keinen Eintritt zahlen müssen.

25.11.2018

Der Sondergipfel der EU soll am Sonntag den Scheidungsvertrag mit Großbritannien abhaken. Kurioserweise wird für Premierministerin Theresa May das Ja der 27 EU-Partner leichter zu haben sein als eine Zustimmung im eigenen Unterhaus.

25.11.2018

Bei dem Versuch, ihre Insel zu betreten, ist vor Kurzem ein US-Amerikaner getötet worden. Auch Forscher wissen nur wenig über das 50.000 Jahre alte Volk der Sentinelesen.

25.11.2018