Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Rafael Nadal hilft Anwohnern bei Aufräumarbeiten auf Mallorca
Mehr Welt Rafael Nadal hilft Anwohnern bei Aufräumarbeiten auf Mallorca
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 11.10.2018
Der spanische Tennisspieler Rafael Nadal räumt mit den Bewohnern den Schlamm aus ihren Häusern. Quelle: Jordi Cotrina/Europa Press/dpa
Palma

Heftige Fluten, Starkregen und Schlammlawinen haben auf der Ferieninsel Mallorca für Chaos gesorgt. Mindestens zehn Menschen starben an den Folgen des Unwetters. Mehrere Personen werden noch vermisst. Mehr als 100 Rettungskräfte und 80 Soldaten waren nach Behördenangaben im Einsatz.

Derweil haben in den betroffenen Orten die Aufräumarbeiten begonnen. Rund 500 Menschen hätten den Bewohnern vor Ort geholfen. Viele Wege, Straßen, Gebäude und Autos mussten von dicken Schlammschichten befreit werden.

Tennisprofi hilft Anwohnern beim Aufräumen

Unter den Helfern war auch der spanische Tennisspieler Rafael Nadal, der aus Mallorca stammt. Er bot seine Sportanlage in Manacor als Übernachtungsquartier an und half selbst bei den Aufräumarbeiten mit.

Auf Twitter sprach der 32-jährige Sportler den Angehörigen sein Beileid aus: „Es ist ein trauriger Tag auf Mallorca. Mein tiefstes Beileid für die Familien der Verstorbenen und Verletzten durch die schweren Überschwemmungen in San Llorenç. Wie gestern bieten wir heute die @rnadalacademy für alle, die eine Unterkunft brauchen an.“

Von RND/mkr/dpa

Auf Bundesebene wird die SPD immer unpopulärer. In Niedersachsen aber genießt die Partei ein hohes Ansehen. Das hängt auch mit der großen Koalition zusammen, meint der Parteienforscher Elmar Wiesendahl.

11.10.2018

Weder der Ursprung noch die Ursache der mysteriösen Radioblitze ist bisher bekannt. Nun haben Forscher die Zahl aufgezeichneter Fast Radio Bursts nahezu verdoppelt – und haben aufregende Neuigkeiten.

11.10.2018

Fünf Wochen lang konnte der Moorbrand in Meppen, der durch Raketen der Bundeswehr ausgelöst wurde, nicht gelöscht werden. Nun fordert Niedersachsens Grünen-Chefin Kura, dass solche Bundeswehrtests ausgesetzt werden.

11.10.2018