Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt „Unter uns“-Star bekam heimlich Zwillinge
Mehr Welt „Unter uns“-Star bekam heimlich Zwillinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 01.11.2018
Schauspielerin Kristin Meyer (44) ist heimlich Mutter von Zwillingen geworden. Quelle: picture alliance
Berlin

Vor mehr als einem Jahr war Serienstar Kristin Meyer (44) von der Bildfläche verschwunden – jetzt verriet sie den Grund für das Aus: Die „Unter uns“-Darstellerin ist Mutter von Zwillingen geworden, und das bereits vor 18 Monaten. Wie sie das so lange geheimhalten konnte, erklärte die Schauspielerin in einem Interview mit der „Bunten“: „Man sah mir meine Schwangerschaft sehr lange gar nicht an“, so die 44-Jährige. „Ich war bis zum sechsten Monat auf dem roten Teppich und keiner hat etwas gemerkt.“ Ihre Schwangerschaft habe sie auch privat halten wollen, erklärte Meyer, die mit Schauspielkollege Patrick Winczewski (58) verheiratet ist.

„Die Zwillinge sind nicht im Reagenzglas entstanden“

Die mittlerweile 18 Monate alten Zwillinge Senta und Ari seien aber auf natürlichem Wege entstanden, „nicht im Reagenzglas“, betonte die 44-Jährige, auch wenn es lange gedauert habe. Das Schauspielpaar ist seit elf Jahren zusammen, seit fünf Jahren verheiratet. „Es hat einfach nicht geklappt, umso mehr haben wir uns dann gefreut“, sagte Meyer. Zurück vor der Kamera ist der „Unter uns“-Star auch schon – allerdings bislang für Moderationen und Diskussionsrunden mit Spitzenpolitikern. Sie habe schließlich erst kurz vor ihrer Schwangerschaft ihren Master in Politik abgeschlossen.

Von RND

Welt Reform der Landesverfassung - Hessen schafft die Todesstrafe endgültig ab

Vier Tage nach der Landtagswahl in Hessen ist nun auch die anhängige Volksabstimmung ausgezählt. Das Ergebnis ist eindeutig: Die Hessen wollen ihre Verfassung reformieren. Neben der formalen Abschaffung der Todesstrafe geht es dabei vor allem um mehr Gleichberechtigung.

01.11.2018

Der Zusammenhalt innerhalb Deutschlands rückt in den Fokus der Politik. Während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Osten unterwegs ist, spricht sich Bildungsministerin Anja Karliczek für mehr Toleranz in der Gesellschaft aus, denn da sei in letzter Zeit „etwas verloren gegangen“.

01.11.2018

Neue Runde im Kampf um den CDU-Vorsitz: Nachdem Friedrich Merz offiziell seine Kandidatur verkündet hat, meldet sich nun Jens Spahn mit einem Gastbeitrag und einem emotionalen Video zu Wort. Darin beklagt er die Kraftlosigkeit der Partei und fordert einen Neustart.

01.11.2018