Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Schwerer Unfall auf der A5: Beteiligte lassen Verletzte zurück
Mehr Welt Schwerer Unfall auf der A5: Beteiligte lassen Verletzte zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 24.08.2018
Schwerer Verkehrsunfall auf der A5. Quelle: dpa
Gießen

Eine 53-Jährige hat sich auf der Autobahn 5 mit ihrem Fahrzeug mehrfach überschlagen - die Fahrer zwei anderer am Unfall beteiligter Fahrzeuge sind einfach weitergefahren. Die drei Fahrzeuge waren am Donnerstagabend in Richtung Kassel in Höhe der Raststätte Reinhardshain unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Die Frau aus dem Landkreis Göttingen erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen.

Zunächst war ein Lkw von der rechten auf die mittlere Spur gefahren, dann wechselte ein Autofahrer mit seinem Wagen von der mittleren auf die linke Spur. Nach Angaben der Polizei übersah er dabei das Auto der 53-Jährigen. Diese konnte einen Zusammenstoß verhindern, geriet aber ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Ob der Überholvorgang den Unfall verursacht hat, sei noch nicht klar - die Polizei hofft auf Zeugenaussagen.

Richtig wäre: Anhalten und Erste-Hilfe leisten

Die Polizei kritisierte das Verhalten der anderen Fahrer. „Wenn sowas passiert und hinter einem die Brocken fliegen, sollte man auch mal überlegen, anzuhalten und Erste-Hilfe zu leisten“, sagte ein Polizeisprecher.

Von dpa/RND

Ein Exot erobert die Küche: Kokosöl erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Eine Freiburger Medizinerin warnt davor und stößt eine Debatte an. Wissenschaftler und Naturschützer stellen sich hinter sie. Und benennen die Nachteile des Öls.

24.08.2018

Der deutsche Staat hat in den ersten sechs Monaten des Jahren einen Überschuss von 48,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Bayerns Ministerpräsident Söder hat daraufhin vorgezogene Steuerentlastungen gefordert.

24.08.2018

Der Pegida-Demonstrant Maik G. hat MDR-Recherchen zufolge offenbar Zugriff auf sensible Ermittlungsdaten des Landeskriminalamts Sachsen. Auch das Zentrale Ausländerregister und sogenannte Tätigkeitsregistrierungen soll er einsehen können.

24.08.2018