Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt USA planen neue Sanktionen gegen Nordkorea
Mehr Welt USA planen neue Sanktionen gegen Nordkorea
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 23.02.2018
Die USA planen ein umfassendes Paket an Strafmaßnahmen gegen Nordkorea. Quelle: dpa
Washington

Die neuen Sanktionen sollen Schiffe, Reedereien und Handelsunternehmen abstrafen, teilte das Weiße Haus mit. Das US-Finanzministerium wollte die Sanktionen noch am Freitag verkünden.

US-Präsident Donald Trump erwähnte die Sanktionen auch in seiner Rede vor der konservativen Vereinigung CPAC. Es handele sich um das größte jemals gegen Nordkorea verhängte Maßnahmenbündel, sagte er laut vorab verbreiteten Redeauszügen.

Laut Regierungskreisen sind davon 27 Unternehmen und 28 Schiffe betroffen, die sich in Nordkorea, China, Singapur, Taiwan, Hongkong, den Marshallinseln, Tansania, Panama und den Komoren befänden, dort registriert seien oder unter den jeweiligen Flaggen führen.

Militärmaßnahmen sollen wieder aufgenommen werden

Zum Anlass der Olympischen Spiele war es zu einer überraschenden Annäherungspolitik zwischen Nord- und Südkorea gekommen. Es gibt aber Befürchtungen, dass die Spannungen wieder aufflammen, wenn die Winterspiele am Sonntag und die anschließenden Paralympischen Spiele am 18. März beendet sind. Danach wollen die USA und Südkorea auch mitteilen, wann sie die Militärmanöver wieder aufnehmen werden, die wegen Olympia zunächst verschoben worden waren.

Von RDN/dpa

Bei seinen Untersuchungen zum Regisseur Dieter Wedel (75) hat der NDR keine Hinweise gefunden, die die Vorwürfe sexueller Übergriffe bestätigen würden. Der NDR hatte eine Prüfung aller Fernsehproduktionen für den Sender veranlasst, bei denen Wedel Regie führte oder als Autor tätig war.

23.02.2018

Für die Fertigstellung des neuen Hauptstadtflughafens erwarten die Betreiber Mehrkosten von 770 Millionen Euro. Damit steigen die Kosten insgesamt auf mehr als sieben Milliarden Euro. Auch nach der geplanten Eröffnung 2020 können weitere Finanzierungslücken auftreten.

23.02.2018

Korruption ist gegenwärtig Rumäniens größtes Problem. Die Schriftsteller verlieren in ihren Geschichten kaum ein Wort dazu, im persönlichen Gespräch aber schon. Ein Besuch im Schwerpunktland der Leipziger Buchmesse.

26.02.2018