Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Himmelspforten: Rinder fliehen nach Unfall in Vorgarten
Mehr Welt Himmelspforten: Rinder fliehen nach Unfall in Vorgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 06.11.2018
Sechs Rinder flohen nach einem Unfall bei Stade in einen Vorgarten. (Symbolfoto) Quelle: hArchiv
Stade

Glimpflich endete ein Verkehrsunfall in Himmelspforten bei Stade, an dem am Dienstagnachmittag acht Rinder beteiligt waren. Ein 19-jähriger Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Betriebes war mit seinem Traktor und einem Transportanhänger, der mit acht Rindern beladen war, in dem Ort unterwegs. Als er abbiegen wollte, kippte der Anhänger um. Sechs der Rinder konnten in einen benachbarten Vorgarten flüchten und sich dort von dem Schreck erholen, währen zwei von ihnen und dem Anhänger eingesperrt blieben. Nachdem dieser angehoben wurde, konnten auch sie unverletzt befreit werden. Der Fahrer war bei dem Abbiegevorgang nach Aussage der Polizei vermutlich zu schnell unterwegs. Aller Tiere wurden nach der Bergung des Anhängers offenbar unverletzt weitertransportiert. An dem Anhänger entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2000 Euro.

Von mm/RND

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat die Europäer aufgefordert, sich bei ihrer Sicherheit nicht nur auf die USA zu verlassen. Er glaube an ein souveränes und starkes Europa, sagte Macron. Gegenüber Russland brauche es aber eine „europäische Armee“.

06.11.2018

Ermittler der Kölner Staatsanwaltschaft haben nach Medienberichten die Räume der Vermögensverwaltung Blackrock durchsucht. Dabei soll es um umstrittene Cum-Ex-Geschäfte gehen.

06.11.2018
Welt Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes - Wo in Niedersachsen Steuergelder verschwendet werden

Der Bund der Steuerzahler trägt in seinem Schwarzbuch einmal pro Jahr die größten Fälle von Steuerverschwendung in der Bundesrepublik zusammen. Dieses Mal in Niedersachsen dabei: Hochbahnsteige, Wolfs-Krankenwagen und Zäune, die Zebrastreifen absperren.

06.11.2018