Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Tote 18-Jährige: Polizei fahndet weltweit nach Freund
Mehr Welt Tote 18-Jährige: Polizei fahndet weltweit nach Freund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 23.03.2018
Nach dem gewaltsamen Tod einer 18-Jährigen in Bergen fahndet die Polizei nach ihrem Freund. Quelle: TNN
Celle/Bergen

  Die 18-Jährige war am Donnerstag tot in einem Haus in Bergen gefunden worden. Sie wies zahlreiche Verletzungen auf – die laut Polizei von „stumpfer und spitzer Gewalt“ stammen. Obwohl das Ergebnis der Obduktion noch aussteht, gehen die Ermittler davon aus, dass die junge an diesen Verletzungen starb. Details zu den Verletzungen wollte die Polizei allerdings nicht mitteilen.

Als tatverdächtig gilt der 21-jährige Freund des Opfers. Nach Erkenntnissen der Ermittler hatte er selbst bei der Polizei angerufen und auf die Tote hingewiesen. Laut Ermittlern hat der 21-Jährige das Opfer mit einem spitzen Gegenstand am Hals verletzt. Das Amtsgericht Celle hat deshalb einen internationalen Haftbefehl gegen den 21-Jährigen erlassen. Nach ihm wird weltweit gefahndet.

Eltern und weitere Verwandte des jungen Mannes befinden sich derzeit nicht in Bergen, sie seien zu einem Verwandtenbesuch nach Russland gereist.

 

 

Von sbü

Nach der Privatisierung der HSH Nordbank prüft das Land Niedersachsen Szenarien für die NordLB. Ihr haben die Schiffskrise und die Übernahme der Bremer Landesbank zugesetzt. Auch eine Privatisierung steht im Raum.

23.03.2018

Die Chefs der 30 Dax-Unternehmen haben im vergangenen Jahr eine Rekordvergütung erhalten. Im Schnitt stieg ihr Gehalt um 3,5 Prozent auf 7,4 Millionen Euro. Doch auch unter den Dax-Vorständen gibt es große Gehaltsunterschiede.

23.03.2018

CDU-Vize Armin Laschet hat die Äußerungen von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zurückgewiesen. Stattdessen befürwortet der nordhein-westfälische Ministerpräsident für eine staatliche Anerkennung des Islam als Religionsgemeinschaft.

23.03.2018