Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Sturzgefahr – Ikea ruft Fahrrad zurück
Mehr Welt Sturzgefahr – Ikea ruft Fahrrad zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 24.05.2018
Sicherheitsprobleme: Das Fahrrad „Sladda“ von Ikea – kein Wunder bei dem Namen. Sladda heißt auf Deutsch „ins Schleudern geraten“. Quelle: Ikea
Hofheim

Das größte schwedische Möbelhaus verkauft nicht nur Betten, Sofas und Tische: Ikea hat seit 2016 auch ein Fahrrad im Angebot. Doch bei dem Rad „Sladda“ ist offenbar der Name Programm – die deutsche Übersetzung für das Verb sladda ist ins Schleudern geraten, schlingern, rutschen. Und jetzt ruft der Möbelkonzern ruft „Sladda“ zurück.

Der Antriebsriemen könne reißen – und das womöglich zu einem Sturz führen, teilte Ikea Deutschland am Donnerstag mit. Bereits elf Unfälle sind dem Unternehmen bereits bekannt – in zwei Fällen hätten sich die Radler sogar kleinere Verletzungen zugezogen.

Betroffen sind Ikea zufolge die 26- und 28-Zoll-Räder. Zuvor sei das Unternehmen von einem Lieferanten für Zubehörteile informiert und gebeten worden, das Fahrrad wegen Sicherheitsproblemen aus dem Verkehr zu ziehen.

Seit dem Verkaufsstart im August 2016 wurde „Sladda“ den Angaben zufolge in 26 Märkten angeboten. Alle Kunden sind nun aufgefordert, das Rad nicht mehr zu nutzen und es gegen eine Rückerstattung des vollen Kaufpreises in einem beliebigen Einrichtungshaus zurückzugeben. Einen Kassenbon oder Kaufnachweis müssen die Kunden dafür nicht vorlegen.

Von RND/dpa

Bei einem Unfall während einer Einsatzfahrt sind in Peine zwei Polizisten verletzt worden. Ein Autofahrer hatte dem Polizeiauto die Vorfahrt genommen und es gerammt.

24.05.2018

Ab Freitag gilt in Europa ein deutlich strengerer Datenschutz – doch die Unsicherheit ist groß. Mittelständler klagen über bürokratischen Aufwand, Webseiten-Betreiber befürchten eine Abmahnwelle. In letzter Minute denkt die Regierung nun über Änderungen nach.

27.05.2018
Welt Türken stehen an erster Stelle - Niedersachsen bürgert mehr Menschen ein

Die Einbürgerungen in Niedersachsen sind gestiegen. Wer lange genug in Deutschland lebt, straffrei geblieben ist und seinen Lebensunterhalt selbst bestreitet, kann die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Auch immer mehr Briten machen davon Gebrauch.

24.05.2018