Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt „Star Wars“-Produzent Gary Kurtz gestorben
Mehr Welt „Star Wars“-Produzent Gary Kurtz gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 25.09.2018
Der Filmproduzent Gary Kurtz ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Quelle: Mauricio Duenas/EFE/dpa
London

Der „Star Wars“-Produzent Gary Kurtz ist tot. Kurtz sei im Alter von 78 Jahren in London an Krebs gestorben, teilte seine Familie mit. Der in Los Angeles geborene Produzent wurde durch seine Zusammenarbeit mit Regisseur George Lucas bekannt. Mit „American Graffiti“ schafften die beiden 1973 ihren Durchbruch. Seine größten Erfolge hatte Kurtz als Produzent der ersten beiden Star-Wars-Filme – ebenfalls an der Seite von Lucas. Mit „Krieg der Sterne“ (1977) und „Das Imperium schlägt zurück“ (1980) löste das Duo einen „Star Wars“-Hype aus.

Gary Kurtz schied nach Streit mit George Lucas bei „Star Wars“ aus

Nachdem er sich mit Lucas überworfen hatte, schied Kurtz aus der „Star Wars“-Reihe aus. Er produzierte weitere Filme wie „Der dunkle Kristall“, „Slipstream“ und „Ein ehrenwerter Diebstahl“. Kurtz hinterlässt seine Ehefrau sowie drei Kinder. Der Filmproduzent war insgesamt dreimal verheiratet.

In der Mitteilung der Familie hieß es: „Gary war ein geliebter Ehemann, Vater, Großvater, Freund, Kollege und Mentor, dessen Arbeit und Talent sich über Film, Fotografie, Musik und Filmgeschichte erstreckte. Er war ein Marine-Infanterist, ein Weltreisender, ein Outdoor-Mann und ein freundlicher, mitfühlender Mensch.“

Chewbacca-Darsteller verabschiedet sich von Gary Kurtz

Chewbacca-Darsteller Peter Mayhew schrieb auf Twitter: „Ein großartiger Filmemacher und Mensch ist gestorben. Ohne ihn hätte es keine „Macht“ gegeben. Du wirst in den Filmen, die du gemacht hast und die das Leben von Millionen beeinflusst haben, in Erinnerung bleiben.“

Von dpa / RND

Von der Low-Carb-Pizza für Genuss ohne schlechtes Gewissen bis zum Portemonnaie schonenden Spielzeug-Verleiher: In den „Höhle der Löwen“-Staffeln der letzten Jahre gibt es viele spannende Geschichten – doch nicht alle sind von Erfolg gekrönt.

25.09.2018

Ein internes Schreiben aus dem österreichischen Innenministerium sorgt für Aufregung. In der Mail wird gefordert, dass die Polizei die Zusammenarbeit mit kritischen Medien auf ein gesetzliches Minimum beschränkt. Laut dem Schreiben würden sich Bürger der Alpenrepublik für andere Dinge interessieren.

25.09.2018

Von der Low-Carb-Pizza für Genuss ohne schlechtes Gewissen bis zum Portemonnaie schonenden Spielzeug-Verleiher: In den „Höhle der Löwen“-Staffeln der letzten Jahre gibt es viele spannende Geschichten – doch nicht alle sind von Erfolg gekrönt.

25.09.2018