Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt „Solingen ist ein Symbol für Hass und Menschenfeindlichkeit“
Mehr Welt „Solingen ist ein Symbol für Hass und Menschenfeindlichkeit“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:40 29.05.2018
Katarina Barley, Ministerin für Justiz und Verbraucherschutz, warnt 25 Jahre nach dem Brandanschlag in Solingen vor Rassismus. Quelle: dpa
Berlin

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) warnt 25 Jahre nach dem Brandanschlag von Solingen vor anhaltendem Fremdenhass und Rassismus. „Der Anschlag von Solingen ist ein Symbol für Hass und Menschenfeindlichkeit. Es ist beschämend, dass auch 25 Jahre danach Menschen in Deutschland immer noch wegen ihrer Herkunft, Religion oder ihrer sexuellen Orientierung bedroht und angegriffen werden. Damit darf sich die Politik und die gesamte Gesellschaft nicht abfinden“, sagte Barley dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Laut Barley ist der Rechtsstaat stark und handlungsfähig. „Die Politik hat dafür gesorgt, dass rassistische, fremdenfeindliche und sonstige menschenverachtende Motive strafverschärfend in das Gesetzbuch aufgenommen wurden. Dies hat das Bewusstsein für rassistische Tatmotive weiter geschärft“, erklärte die SPD-Politikerin. „Ebenso wie Gesetze und ihre Durchsetzung ist aber ein respektvoller Umgang miteinander und eine Sprache, die eint, statt zu spalten“, sagte Barley.

Bei dem rechtsextremistischen Brandanschlag auf ein Familienhaus in Solingen starben am 29. Mai 1993 fünf Frauen und Mädchen.

Von Jörg Köpke/RND

DIe EU-Kommission will die Mehrwegquote bei Verpackungen deutlich erhöhen. Für den Vorstoß gegen Plastikmüll, der unter anderem die Meere belastet, gibt es viel Lob auch aus Niedersachsen.

31.05.2018

Die Temperaturen steigen und viele Menschen kühlen sich in örtlichen Seen ab. Doch das Schwimmen in freien Gewässern kann große Gefahren mit sich bringen. Mit diesen 10 Tipps können Sie den Tag am See möglichst ungefährlich genießen. Wenn Sie sicher gehen wollen, können Sie sich auch an einen bewachten Baggersee gehen. (Quelle: DLRG)

28.05.2018

Wegen Hitzeschäden auf der A1 zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide (beide Kreis Stormarn) wird eine Umleitung des Verkehrs über die Gegenfahrbahn geprüft. Der Landesbetrieb rechnet mit bis zu drei Wochen Bauzeit.

28.05.2018