Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Soldat stirbt nach Glätteunfall

Bundeswehr Soldat stirbt nach Glätteunfall

Auf einem Truppenübungsplatz ist am Montag ein Bundeswehr-Lastwagen verunglückt. Einer der beiden Soldaten in dem Fahrzeug, wurde tödlich verletzt. Die Soldaten sollen zu einer Truppe aus Nordhessen gehören.

Voriger Artikel
Trump reist wohl zu Botschaftseröffnung in Jerusalem
Nächster Artikel
„Wir müssen wieder sichtbarer werden“

Symbolfoto: Ein Soldat hält seine Hände hinter dem Rücken.

Quelle: Archivfoto: Robert Schlesinger

Klietz. Auf dem Truppenübungsplatz Klietz an der Grenze von Sachsen-Anhalt und Brandenburg ist am Montag ein Bundeswehr-Lastwagen verunglückt. Dabei wurde einer der beiden Soldaten, die sich in dem Fahrzeug befanden, tödlich verletzt. Der andere kam zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus, wie Oberstleutnant Nikolas Barth vom Sanitätsdienst der Bundeswehr am Abend bestätigte. Laut einem Bericht der "Volksstimme" war der Munitionstransporter am Morgen auf eisglatter Straße gegen einen Baum gefahren. Die Soldaten sollen zu einer Truppe aus Nordhessen gehören, die derzeit für eine Übung auf dem Gelände untergebracht seien.

Bei dem auf dem Truppenübungsplatz tödlich verunglückten Soldaten handele es sich nicht um einen Angehörigen der Division asu Stadtallendorf, erklärte am Morgen ein Sprecher der Division Schnelle Kräfte  gegenüber der Oberhessischen Presse. Weitere Informationen lägen ihm nicht vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel