Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Sieben Menschen sterben bei Bombenanschlag
Mehr Welt Sieben Menschen sterben bei Bombenanschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 29.08.2018
Bei einem Bombenanschlag im Irak starben mindestens sieben Menschen. Quelle: AP
Bagdad

Bei einem Anschlag mit einer Autobombe auf einen Kontrollposten im Westen des Iraks sind nach Angaben der irakischen Armee mindestens sieben Menschen gestorben. Vier Opfer gehörten demnach zu den Sicherheitskräften, drei waren Zivilisten. Vier Menschen seien verletzt worden. Die IS-Terrormiliz bekannte sich über ihr Sprachrohr Amak zu der Tat.

Polizeikreise berichteten sogar von 21 Toten, die meisten von ihnen Kämpfer von Milizen. Dafür gab es zunächst keine offizielle Bestätigung. Demnach traf der Anschlag einen gemeinsamen Kontrollposten von Armee und Milizen. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat im Irak zahlreiche Attentate verübt. Sie hat ihr Herrschaftsgebiet fast vollständig verloren, ist aber im Norden und Westen des Landes sowie im benachbarten Syrien noch aktiv.

Von RND/dpa

In Niedersachsen sind in den ersten sechs Monaten des Jahres knapp 600 Straftaten rechtsextreme Straftaten registriert worden. Die Zahl ist damit im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen.

29.08.2018

An Ab- und Anflüge ist auf dem Pannenflughafen BER auch zwölf Jahre nach Baubeginn nicht zu denken. Der Flughafen wird aber bereits anderweitig genutzt – sieben Alternativen im Überblick.

29.08.2018

Seit einigen Wochen ist Jan Ullrich in einer Entzugsklinik in Bayern. Doch er sei weder alkohol- noch -drogensüchtig. Das sagte der 44-Jährige jetzt in einem Interview. Amphetamine habe er nur genommen, um runter zu kommen. Und die Anschuldigungen gegen ihn seien frei erfunden.

29.08.2018